Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

In Harpstedt brennen 3 Autos und 2 Dachstühle

121 Feuerwehrleute löschten mehrere Stunden das Feuer. Ein Wohnhaus ist nicht mehr bewohnbar.

Artikel teilen:
Foto: dpa/Friso Gentsch

Foto: dpa/Friso Gentsch

Am Freitagmittag kam es in Harpstedt zu einem großen Brandeinsatz.  Die Polizei teilte mit, dass ein Anwohner Rauch bemerkt und die Bewohner alarmiert hatte. Ein Carport, das angrenzende Dach, ein Wohnmobil und ein Elektrofahrzeug standen in Flammen. Dann griff das Feuer auf das angrenzende Wohnhaus und ein weiteres Auto über.

Bei den beiden unmittelbar nebeneinander stehenden Wohnhäusern wurden der Carport und ein Teil des Dachs des rechten Hauses zerstört. Das linke Haus ist nicht mehr bewohnbar: Der Dachstuhl wurde fast vollständig zerstört. Bei dem Brand wurden keine Personen verletzt. Die Brandursache ist noch unklar, ebenso die Schadenshöhe.

121 Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehren Harpstedt, Wildeshausen, Beckeln, Prinzhöfte, Groß Ippener, Colnrade waren mit 21 Fahrzeugen im Einsatz, um den Brand zu löschen.

Unter den zerstörten Fahrzeugen war auch ein Elektroauto. Der Kleinwagen musste mit einem Spezialcontainer eines Bergungsunternehmens abtransportiert werden. Die Besatzung eines Rettungshubschraubers bemerkte den Rauch auf ihrem Flug und landeten vorsorglich in der Nähe.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

In Harpstedt brennen 3 Autos und 2 Dachstühle - OM online