Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Impfzentrum im Kreis Vechta ist nicht voll ausgelastet

Das Land kommt mit der Lieferung von Dosen nicht nach. Unterdessen gibt es offenbar einen Schub bei Impfungen durch Hausärzte – auch wegen der Tausenden Vakzine einer Dinklager Apotheke.

Artikel teilen:
Mittlerweile rege im Einsatz: Der Corona-Impfstoff von Astrazeneca. Foto: dpa / Bein

Mittlerweile rege im Einsatz: Der Corona-Impfstoff von Astrazeneca. Foto: dpa / Bein

Ständig klingele das Telefon in der Von-Galen-Apotheke in Dinklage, berichtet Inhaber Sebastian Müller. Der Grund: die Bestellung von Impfstoff durch Hausärzte. Und davon hat Müller derzeit reichlich. 13.000 Dosen des Herstellers Astrazeneca hat er kürzlich über seine Händler in Oldenburg und Delmenhorst bezogen.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Impfzentrum im Kreis Vechta ist nicht voll ausgelastet - OM online