Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Im Palettenbande-Prozess erwarten den Angeklagten mehr als 3 Jahre Haft

Bei den Schlachthöfen der Region verschwanden lange Zeit Hygienepaletten für mehrere Hunderttausend Euro. Ein Rumäne hat jetzt viele angeklagte Taten gestanden.

Artikel teilen:
Transporter mit sichergestellten Paletten. Foto: Polizei

Transporter mit sichergestellten Paletten. Foto: Polizei

Der mutmaßliche Kopf einer Paletten-Bande muss sich auf  eine Haftstrafe von dreieinhalb Jahren einstellen. Beim Prozess um eine umfangreiche Diebstahlserie von sogenannten H1-Hygienpaletten der Lebensmittelindustrie vor dem Oldenburger Landgericht sind am Montag die Plädoyers gehalten worden. Während die Anklage insgesamt 3 Jahre und 9 Monate Haft fordert, hält  die Pflichtverteidigerin 3 Jahre und 6 Monate für angemessen. Der zusätzliche Wahlverteidiger äußerte sich nicht zum Strafrahmen. Am 11. März wird das Urteil verkündet.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Im Palettenbande-Prozess erwarten den Angeklagten mehr als 3 Jahre Haft - OM online