Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Im Oldenburger Münsterland werden am Donnerstag 2188 Coronafälle gemeldet

Allein im Landkreis Vechta gibt es 1453 Neuinfektionen, im Landkreis Cloppenburg sind es 735. Aktuell werden 45 infizierte Patienten stationär behandelt. Die aktuellen Zahlen hier im Überblick.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Corona-Lage im Landkreis Cloppenburg

Dem Cloppenburger Gesundheitsamt liegen am Donnerstag binnen 24 Stunden 735 registrierte Neuinfektionen vor. Die neuen Fälle werden aus allen Städten und Gemeinden gemeldet und verteilen sich wie folgt:

  • Barßel: 57
  • Bösel: 48
  • Cappeln: 33
  • Clopppenburg: 121
  • Emstek: 41
  • Essen: 31
  • Friesoythe: 135
  • Garrel: 83
  • Lastrup: 31
  • Lindern: 22
  • Löningen: 51
  • Molbergen: 43
  • Saterland: 39

Zurzeit werden 19 infizierte Patienten stationär behandelt (Vortag: 22). Es liegt aktuell kein Covid-Patienten auf der Intensivstation (Vortag: 2). Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am Donnerstag für den Landkreis Cloppenburg eine 7-Tage-Inzidenz von 1491,0 gemeldet.

Die Corona-Lage im Landkreis Vechta

As dem Vechtaer Gesundheitsamt werden am Donnerstagnachmittag 1453 Neuinfektionen und damit erneut verhältnismäßig viele Coronafälle gemeldet. Dabei bleiben lediglich Bakum, Holdorf und Neuenkirchen-Vörden zweistellig. Die Infektionen verteilen sich wie folgt:

  • Bakum: 64
  • Damme: 188
  • Dinklage: 111
  • Goldenstedt: 117
  • Holdorf: 66
  • Lohne: 240
  • Neuenkirchen-Vörden: 44
  • Steinfeld: 117
  • Vechta: 328
  • Visbek: 178

Aktuell werden 26 infizierte Patienten stationär in einem der Krankenhäuser im Kreisgebiet behandelt (Vortag: 30). Davon liegen 2 Patienten auf der Intensivstation (Vortag: 3). Das RKI hat am Donnerstag für den Landkreis Vechta eine 7-Tage-Inzidenz von 1819,1 gemeldet.

Die aktuellen Daten aus Hannover:

Die landesweite 7-Tage-Inzidenz ist am Donnerstag gesunken. Der Wert beträgt jetzt 1951,2(Vortag: 1975,7). Der niedersachsenweit höchste Wert wird für den Landkreis Wittmund mit 3805,9 gemeldet, der niedrigste für den Landkreis Lüchow-Dannenberg mit 1072,1.

Unverändert geblieben ist die Hospitalisierungsinzidenz. Der Wert beträgt 15,6. Der Leitindikator basiert auf der Zahl der mit einer Covid-19-Erkrankung eingewiesenen Personen in Krankenhäusern in den vergangenen 7 Tagen.

Bei der prozentualen Belegung der Intensivbetten durch Covid-19-Erkrankte ist der Wert am Donnerstag hingegen gesunken. 7,7 Prozent der Intensivbetten in Niedersachsen werden derzeit durch Covid-19-Patienten belegt (Vortag: 7,9).


Am Sonntag (3. April) wird ein neues Kapitel in der Corona-Pandemie aufgeschlagen. Fast alle bisherigen Regeln fallen weg, die täglichen Zahlen spielen dann kaum noch eine Rolle im Alltag der Menschen, auch wenn eben jene die Zahlen wegen der Omikron-Welle auf einem Höchststand sind. Aber: Eine Überlastung des Gesundheitssystems ist angesichts milder Krankheitsverläufe laut Experten nicht zu erwarten. Deshalb hat es der Gesetzgeber so entschieden.

Die Redaktion der OM-Medien hat sich dazu entschlossen, den Corona-Newsletter an diesem Freitag letztmalig zu versenden. Wir stehen zurzeit in Kontakt mit den Kreishäusern in Cloppenburg und Vechta, ob und wie wir in regelmäßiger Form (wenn auch nicht mehr täglich) anhand einer einheitlichen Datengrundlage die lokale Infektionslage abbilden können. Denn viele unserer Leser haben uns signalisiert, dass sie unsere Corona-Berichte und -Analysen aus dem Oldenburger Münsterland als Orientierungshilfe für die Gestaltung des Alltags nutzen.

Aktuell informiert bleiben Sie auch weiterhin auf unserer Sonderseite www.om-online.de/corona.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Im Oldenburger Münsterland werden am Donnerstag 2188 Coronafälle gemeldet - OM online