Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Im Landkreis Vechta gibt es 607 Corona-Fälle

Am Samstag zählt die Behörde mehr Genesene als Neuinfizierte. Zu den 55 neuen Fällen zählt eine Schülerin der Hauptschule Damme. Die Testergebnisse aus einem Dammer Pflegeheim stehen noch aus.

Artikel teilen:

Der Landkreis Vechta hat am Samstag 55 neue Corona-Infektionen gemeldet. Dem gegenüber stehen 89 Personen, bei denen Tests das Virus nicht mehr nachweisen konnten. Die Zahl der aktuellen Fälle sinkt damit vorläufig auf 607 - ein Minus von 32 im Vergleich zum Freitag. 15 Infizierte - drei mehr als am Vortag - werden derzeit stationär in einem Krankenhaus behandelt, davon eine erkrankte Person auf der Intensivstation.

Einen Großteil der neuen Positivtestungen gibt es erneut in Lohne. Die Stadt bleibt mit 21 nachgewiesenen Neuansteckungen und 223 aktuellen Fällen der Corona-Schwerpunkt im Kreisgebiet. Auf Nachfrage erklärte eine Kreissprecherin, dass die Neuinfektionen nicht auf einen Ort - etwa eine Schule oder ein Pflegeheim - oder ein bestimmtes Ereignis zurückzuführen seien. Gleiches gelte für die 108 neuen Quarantäne-Fälle, die der Landkreis für den Samstag gemeldet hat. Die hohe Zahl ergebe sich durch die Menge der Kontaktpersonen der Neuinfizierten und eine Verzögerung bei der Erfassung der Daten vom Vortag.

Dammer Schüler müssen in Quarantäne

Zu den kreisweit 55 neuen Fällen zählt auch eine Schülerin der Hauptschule Damme. Nach Angaben des Landkreises werden ihre direkten Kontaktpersonen vom Gesundheitsamt in Quarantäne versetzt. Die Eltern der betroffenen Schüler werden demnach informiert.

Laut Mitteilung des Landkreises scheint sich die Vorgehensweise des Gesundheitsamts bei der Isolation der Kontaktpersonen von Infizierten insgesamt zu bewähren: Demnach waren 189 der aktuell 607 infizierten Personen bereits vor dem Nachweis einer Ansteckung in amtlich angeordneter Quarantäne. Diese Anordnung gilt landkreisweit aktuell für 2043 Personen. Das sind 191 mehr als noch am Freitag.

Nach Lohne gibt es die meisten Infektionen in der Kreisstadt Vechta. Tendenz in dieser Woche aber sinkend: Die Statistik erfasst für den Samstag 92 Fälle, 5 weniger als am Freitag. Weiter nach oben gehen die Zahlen allerdings in der Stadt Damme im Südkreis. Hier zählt das Gesundheitsamt am Samstag 14 Neuinfektionen. Die Fallzahl steigt bei 9 Genesenen auf 79. 

Die aktuell nachgewiesenen Corona-Fälle im Landkreis verteilen sich wie folgt:

  • Bakum: 25 (+1 Neuninfektion, -1 Genesung)
  • Damme: 79 (+14, -9)
  • Dinklage: 48 (+2, -7)
  • Goldenstedt: 41 (+2, -5)
  • Holdorf: 17 (+3, -1)
  • Neuenkirchen-Vörden: 12 (-7)
  • Steinfeld: 34 (+2, -12)
  • Vechta: 92 (+8, -11)
  • Visbek: 32 (+2, -5)

Bei der 7-Tagesinzidenz - der Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen 7 Tagen - reißt der Landkreis Vechta am Samstag zum 25. Mal die 200er-Marke. Der aktuelle Wert liegt nach Berechnungen des Niedersächsischen Landesgesundheitsamt (NLGA) bei 256,3 (Stand Samstag, 9 Uhr) nur unter den Werten vom Freitag, weil die Landesbehörde die Werte der vergangenen Woche nach einer Aktualisierung nach oben korrigiert hat - für den Freitag sehr deutlich von 235,3 auf 284,3.

Warten auf die Testergebnisse aus Damme

Für den Sonntag erwartet der Landkreis Vechta die Laborergebnisse der Reihentestungen vom Freitag im Haus Maria Rast in Damme. In dem Pflegeheim hatten von der Einrichtung vorsorglich durchgeführte Schnellstests auf eine Corona-Infektion bei 11 Bewohnern und 4 Beschäftigten hingedeutet. Ein Bewohner wird bereits mit Symptomen  im Krankenhaus behandelt. Die als zuverlässig geltenden PCR-Tests bei Bewohnern und Mitarbeitern des Pflegeheims sollen nach der Auswertung durch ein Labor jetzt Klarheit bringen. In der Einrichtung gilt bereits ein Besuchsverbot.

Welche Regeln gelten im Oldenburger Münsterland?

Seit dem 2. November gelten in Niedersachsen die Corona-Regeln des Landes. Die Kreise Cloppenburg und Vechta haben diese mit neuen Allgemeinverfügungen wegen der hohen Fallzahlen zum Teil noch verschärft. Einen ausführlichen Überblick über die Landesverordnung sowie die aktuellen Richtlinien der Landkreise finden Sie hier.

Bei Fragen zu den Corona-Regeln im Kreis Vechta wenden Sie sich bitte an das Bürgertelefon der Kreisverwaltung: 04441/898-3333.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Im Landkreis Vechta gibt es 607 Corona-Fälle - OM online