Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Im Impfzentrum Lohne ist schon fast 48.000 Mal gegen Corona geimpft worden

Die Impfrate im Landkreis steigt täglich. Jeder 8. Bürger, insgesamt 15.000 Einwohner, ist bereits 2 Mal geimpft. Und: Mehr als 33.000 Einwohner haben inzwischen ihre Erstimpfung erhalten.

Artikel teilen:
Lebensrettender Pieks: Rund 15.000 Einwohner im Kreis Vechta haben bereits ihre Erst- und Zweitimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Foto: Niehues

Lebensrettender Pieks: Rund 15.000 Einwohner im Kreis Vechta haben bereits ihre Erst- und Zweitimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Foto: Niehues

Die Inzidenzzahl im Kreis Vechta lag am Montag laut Statistik des Robert-Koch-Instituts (RKI) bei 238,8. Um diesen hohen Wert nachhaltig zu senken, ist es nach Ansicht aller Experten erforderlich, die Zahl der gegen das Virus Geimpften kontinuierlich zu erhöhen. 

Die Impfrate im Kreis Vechta steigt täglich. Am vergangenen Sonntag hat das Team des Impfzentrums in Lohne 1.338 Mal ein Vakzin gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 gespritzt. Mit Stand am zurückliegenden Montag sind damit im zentralen Impfzentrum in Lohne insgesamt 47.604 Impfdosen verabreicht worden, erklärt Kreissprecherin Eva-Maria Dorgelo auf Anfrage. Damit hätten schätzungsweise 15.000 Einwohner des Kreises – also jeder Achte – bereits die Erst- und die Zweitimpfung erhalten, 33.604 Einwohner eine Erstimpfung. Im Landkreis Vechta leben aktuell rund 120.000 impfberechtigte Einwohnerinnen und Einwohner im Alter über 16 Jahre (23.000 weitere Einwohner sind Kinder und Jugendliche unter 16 Jahre). Nicht alle Bürger des Landkreises würden sich auch impfen lassen wollen, so Dorgelo weiter, dennoch hätten jetzt inzwischen "geschätzt circa 12,5 Prozent eine Erst- und Zweitimpfung erhalten und rund 40 Prozent mindestens eine Erstimpfung".

Von den 5.300 Dosen des Vakzins von Johnson&Johnson, die der Landkreis Vechta als Hochinzidenzkommune in einer Sondertranche vom Land Niedersachsen erhalten hatte, sind bereits 3.500 Dosen verimpft worden. Damit das Vakzin des Herstellers seinen Schutz entfalten kann, ist lediglich eine Impfung erforderlich. Nachdem 1.000 Impfdosen für die Sonderimpfaktion in Gemeinschaftsunterkünften vorgesehen sind, "werden die übrigen Impfdosen über das Terminportal an aktuell Impfberechtigte verteilt und dienen dem Abbau der Warteliste", erklärte Dorgelo. Am Samstag (1. Mai) waren in den 4 Impfstraßen im Lohner Zentrum 2.197 Impfungen durchgeführt worden – eine Rekordzahl.

Im Lohner Impfzentrum herrschte am ersten Mai-Wochenende Hochbetrieb. Mobile Teams impften unter anderem Feuerwehrleute und Rettungskräfte. Foto: ChowanietzIm Lohner Impfzentrum herrschte am ersten Mai-Wochenende Hochbetrieb. Mobile Teams impften unter anderem Feuerwehrleute und Rettungskräfte. Foto: Chowanietz

Dorgelo bestätigt, dass Bewohnerinnen und Bewohner sowie Beschäftigte in Pflegeeinrichtungen – dieses Gruppe gehört zu den Impfberechtigten der Priorität 1 inzwischen alle ein Impfangebot erhalten haben. "Ein Großteil – rund 90 Prozent - haben von diesem Angebot auch Gebrauch gemacht. Nach den Informationen unserer Wartelisten haben auch alle Personen aus der Priorität 2 ein Impfangebot erhalten. Es gibt allerdings immer wieder Nachzügler und Personen, die aufgrund des angebotenen Impfstoffes den angebotenen Termin nicht wahrnehmen und sich erneut auf die Warteliste setzen lassen oder ihren Termin im Impfzentrum nicht wahrnehmen und zum Hausarzt gehen."

Auch die Impfungen in der Prioritätengruppe 3 gehen im Landkreis Vechta voran, sagt die Kreissprecherin. "Durch die Schreiben des Sozialministeriums sind viele Vorerkrankte mit einer Indikation aus dieser Priorität berechtigterweise bereits geimpft worden. Außerdem sind die Feuerwehren, Lehrkräfte und das Schulpersonal, die Beschäftigten in der Kinder- und Jugendhilfe sowie einige Senioren über 60 aus dieser Priorität bereits zur Impfung aufgerufen und teilweise auch schon geimpft worden. Mit der Priorität 3 wurde also bereits umfangreich begonnen."

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Im Impfzentrum Lohne ist schon fast 48.000 Mal gegen Corona geimpft worden - OM online