Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Im Emsteker Bürgerpark kreisen die Hula-Reifen

Das Bewegungsspiel aus Kindertagen hat sich zu einem regelrechten Trendsport entwickelt. Eine Altersgrenze gibt es dabei kaum und vom 6-jährigen Kind bis zur Seniorin ist alles vertreten.

Artikel teilen:
Schwungvoll: Sabine Bendig hat über Facebook zum Gruppen-Hula aufgerufen. Foto: Thomas Vorwerk

Schwungvoll: Sabine Bendig hat über Facebook zum Gruppen-Hula aufgerufen. Foto: Thomas Vorwerk

"Die eine oder andere wird morgen noch an mich denken", verspricht Sabine Bendig den Teilnehmern des 2. Hula-Hoop-Trainings im Emsteker Bürgerpark. Die sportliche Frau hat vor drei Jahren den Sport mit dem Reifen für sich entdeckt und da dies in der Gruppe mehr Spaß macht, hat sie über Facebook zum Gruppen-Hula im Dorfpark aufgerufen. Rund ein Dutzend Frauen folgten der Einladung beim ersten Termin und am Sonntag waren es schon doppelt so viele.

Ausnahmslos Frauen und Mädchen sind es zunächst, die die Hüften kreisen lassen. Wobei die richtige Technik eher eine schwungvolle Vor- und Rückwärts-Bewegung ist, die scheinbar spielerisch den Ring der Schwerkraft trotzen lässt. Einige Partner schauen sich das Treiben aus der Distanz an und die Söhne kicken Fußball auf dem Rasen. Vorerst, denn auch beim männlichen Nachwuchs siegt am Ende die Neugierde und  auch sie erliegen der Faszination des rotierenden Sportgeräts.

Sport macht in der Gruppe mehr Spaß

Man kann den Sport auch alleine betreiben, "in der Gruppe macht es aber viel mehr Spaß", meint die Trainerin. Als sie vor wenigen Wochen ein Konzert der Emsteker Gruppe Loreann am Amphitheater gesehen hat, kam ihr der Gedanke, dass die Fläche auch für ihre Leidenschaft perfekt geeignet ist. Jetzt wummert der Rhythmus aus dem Lautsprecher und der Reifen – von 700 Gramm bis über 2 Kilo schwer – wird im Takt bewegt. "Es ist wichtig, immer den Bauch anzuspannen", gibt Bendig einen Einsteiger-Tipp.

Maila hat den Dreh raus. Die 6-Jährige ist die jüngste Teilnehmerin im Emsteker Bürgerpark. Foto: Thomas VorwerkMaila hat den Dreh raus. Die 6-Jährige ist die jüngste Teilnehmerin im Emsteker Bürgerpark. Foto: Thomas Vorwerk

Und die Teilnehmerinnen sind geschickt. Nur selten fällt der Ring zu Boden, weder bei der ältesten Teilnehmerin mit über 60 Jahren, noch beim jüngsten Kind. Maila ist vor wenigen Tagen 6 Jahre alt geworden und das Mädchen folgt den Anweisungen von Sabine Bendig präzise, breitet die Arme aus und bewegt die Beine abwechselnd auf der Stelle. Ein effektives Training sollte mindestens 20 Minuten dauern. Auf 40 bringen es die Sportlerinnen an diesem Sonntag und zumindest auf den ersten Blick geschieht dies mühelos. 

Für viele ist es seit der Grundschule das 1. Mal, dass sie sich wieder mit einem Hula-Hoop-Reifen beschäftigen. Andere hatten sich das Sportgerät vor Jahren gekauft, aber nach wenigen Versuchen aufgegeben. Ihnen kam der Aufruf gerade recht und sie können es kaum abwarten, dass es einen weiteren Termin gibt. Der steht zwar noch nicht fest, doch Sabine Bendig setzt alles daran, den Tross zusammenzuhalten. In einer Whatsapp-Gruppe werden die Teilnehmerinnen auf dem Laufenden gehalten. Wer Interesse hat, kann sich direkt an die Trainerin unter 0173/7550522 wenden.

Erfolgreich gegen Nackenverspannungen

Es ist übrigens nicht nur der Bauch, der bei diesem Sport trainiert wird. Der gesamte Rumpf kommt in Bewegung und aus eigener Erfahrung weiß Bendig, dass Rückenschmerzen damit erfolgreich begegnet werden kann. Eine Freundin pflichtet ihr bei. "Seit 6 Monaten mache ich Hula-Hoop und seither sind meine Nackenverspannungen vorbei."

Wer neu einsteigen möchte, dem empfiehlt Sabine Bendig, den Reifen nicht zu billig einzukaufen. "Wenn der nicht stabil ist, eiert er um die Hüfte." Auch das Körper-Gewicht ist entscheidend. Je leichter die Person, desto weniger sollte auch der Reifen wiegen. Andereseits ist ein schwererer Ring etwas leichter in der Rotation zu halten. Dann können aber auch blaue Flecken drohen. Wer nichts falsch machen möchte, sollte auf die Beratung in einem Fachgeschäft zurückgreifen.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Im Emsteker Bürgerpark kreisen die Hula-Reifen - OM online