Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Hund zieht Bank hinter sich her und verletzt Mutter und Kind

In Oldenburg ist am Freitag ein Berner Sennenhund – womöglich, weil er sich erschrocken hat – mit einer Bank im Schlepptau durch die Stadt gerannt.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Mit einer hinterhergezogenen Sitzbank hat ein Hund in Oldenburg eine Mutter und ihr Kind leicht verletzt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, band eine 52-jährige Frau ihren Berner Sennenhund am Donnerstag an einer Holzbank an, um in einer Apotheke einzukaufen. Plötzlich rannte der rund 50 Kilo schwere Hund los und zog die wesentlich leichtere Bank hinter sich her.

Die Sitzbank schleuderte zunächst gegen ein Auto, dann überquerte das Tier mit der Bank einen Radweg. Dort konnte die 34-jährige Fahrerin eines Pedelecs mit Anhänger nicht mehr ausweichen und stürzte. Sie und ihre dreijährige Tochter, die gemeinsam mit einem acht Monate alten Kind angeschnallt im Fahrradanhänger saß, erlitten leichte Verletzungen.

Zeugen konnten den Hund schließlich einfangen und beruhigen. Die verletzte Radfahrerin und ihre Kinder wurden von Angehörigen abgeholt. Warum der Hund plötzlich losrannte, war zunächst unklar. Zeugen berichteten, das Tier habe sich erschrocken.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Hund zieht Bank hinter sich her und verletzt Mutter und Kind - OM online