Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Hund frisst mit Glasmurmeln versetzten Köder

Der Vierbeiner musste in einer Tierklinik notoperiert werden. Dabei wurden zwei Glasmurmeln entfernt. Die Polizei Löningen bittet um Hinweise.

Artikel teilen:
Foto: dpa/Gentsch

Foto: dpa/Gentsch

Wegen eines mit Glasmurmeln versetzten Köders musste ein Hund in einer Tierklinik notoperiert werden. Wie die Polizei mitteilt, befanden sich circa zwei 4 Zentimeter dicke Glasmurmeln im Leckerli. Nach Angaben der Beamten ist bislang unklar, wann und wo der Vierbeiner den Köder gefressen hat.

Die Polizei Löningen spricht eine Warnung an alle Hundehalter aus, gut auf ihre Haustiere zu achten. Hinweise können der Polizei Löningen unter Telefon 05432/9500 gegeben werden.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Hund frisst mit Glasmurmeln versetzten Köder - OM online