Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Huhu Stadt Linz,

Kolumne: Die Stadt in Österreich machte vor einigen Jahren mit einem Juniormarathon für 3-Jährige Schlagzeilen. Auch prominente Sandkasten-Stars wurden früh gefördert – notfalls mit dem Ledergürtel.

Artikel teilen:

na? Freut Ihr Euch schon auf Eure Gastgeberrolle beim nächsten Linz-Donau-Marathon? Immerhin war dieser vor ein paar Jahren ja gehörig in die Negativschlagzeilen geraten. Schuld daran waren die Fotos vom Zieleinlauf Eures Juniormarathons, einer 60 Meter langen Laufstrecke für 3-Jährige, auf der Eltern ihre sich windenden und weinenden Kleinkinder über die Ziellinie zerrten.

Apropos 3-Jährige. Die Eiskunstläuferin Kamila Valieva war ebenfalls 3 Jahre alt, als man ihr das erste Mal ein paar Schlittschuhe an die Füße schnallte. Ihr wisst schon, dieses russische Wunderkind, in dessen Blut man im Vorfeld der Olympischen Winterspiele von Beijing drei verschiedene Herzmedikamente nachgewiesen hatte. Tja, da staunte der Laie, und der Facharzt für Kinderkardiologie wunderte sich. Aber im Gegensatz zur "Zero-Covid-Policy" nahm man es im Land der untergehenden Menschenrechte mit der "Zero-Doping-Tolerance" offenbar nicht so genau.

Aber zurück zu den Sandkasten-Stars. Denn auch Steffi Graf bekam von ihrem Vater Peter mit 3 Jahren den ersten Tennisschläger in die Hand. Und da die kleine Steffi mit 7 bereits eine Handvoll Turniersiege in der Sporttasche hatte, hängte der Peter fortan seinen Job als Gebrauchtwagenhändler an den Nagel, um sein Fräulein Vorhand-Wunder rund um die Uhr zu fördern.

"Immerhin wurde der King of Pop von seinem Vater nicht mit 3, sondern erst mit 5 Jahren auf die Bühne geprügelt. Dafür aber wortwörtlich."Andrea Harmonika, Kolumnistin

Ebenfalls rund um die Uhr wurde auch Hollywood-Ikone Liz Taylor gefördert. Diese wiederum von ihrer Mutter Sara, welche die damals 3-Jährige jede Woche zum Reit-, Gesang-, Schauspiel- und Ballettunterricht fuhr. Aber der Einsatz hat sich gelohnt. Immerhin bekam die kleine Liz nicht nur ein Alkohol- und Drogenproblem, sondern auch einen Oscar, vier Golden Globes und acht Ehemänner. Taylors bester Freund Michael Jackson hingegen war im Wunderkind-Business wohl ein echter Spätzünder. Immerhin wurde der King of Pop von seinem Vater nicht mit 3, sondern erst mit 5 Jahren auf die Bühne geprügelt. Dafür aber wortwörtlich. Mit einem Ledergürtel.

Aber gut, von dieser Art elterlichen Ehrgeizes seid ihr, verehrte Stadt Linz, natürlich kilometerweit entfernt. Und damit das auch jedem klar ist, habt ihr nach dem PR-Desaster von 2016 erst einmal Eure Teilnahmebedingungen angepasst. So heißt es nun bei der Anmeldungen für Euren Kindermarathon, dass Begleitpersonen auf der Strecke strengstens verboten seien und es nur darum gehe, den Kindern die Freude an der Bewegung zu vermitteln.

Steffi Graf als Vorbild?

Und zwar nicht jene Art von Freude, wie sie Alexandra Trussowa letzte Woche versprühte. Trussowa, eine Teamkollegin des gestürzten Eislauf-Wunderkindes von Beijing, wurde nämlich nicht nur bereits mit 13 Jahren jüngste Juniorenweltmeisterin, sondern stellte letzte Woche auch drei Olympische Rekorde auf. Ihre Reaktion: "Ich empfinde kein Glück und denke ans Aufhören!"

Nun, vielleicht kann Steffi Graf weiterhelfen. Immerhin hat die nach Karriereende die Stiftung „Children of Tomorrow“ gegründet. Eine Stiftung, die sich um traumatisierte Kinder kümmert.


Zur Person: 

  • Andrea Harmonika ist freie Autorin und veröffentlicht unter anderem auf der Website www.andrea-harmonika.de.
  • Die Autorin lebt in der Stadt Damme.
  • Sie erreichen die Kolumnistin per E-Mail an: redaktion@om-medien.de.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Huhu Stadt Linz, - OM online