Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Hospizdienst pflanzt für kranke Kinder in Cloppenburg Eiche als Symbol der Lebenskraft

Anlass der Pflanzaktion war der Kinder- und Jugendhospiztag. Der Verein will dadurch auch Aufmerksamkeit für das Thema schaffen.  Die OM-Mediengruppe unterstützt die Aktion.

Artikel teilen:
Sie halten das "Grüne Band" der Hoffnung: (von links) Koordinatorin Anne-Christine Baro, Vorsitzender Gregor Möller-Reemts, Koordinatorin Hildegard Meyer, Bürgermeister Neidhard Varnhorn, Landrat Johann Wimberg und die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Familien mit Karin Kellermann (rechts). Foto: Kessens

Sie halten das "Grüne Band" der Hoffnung: (von links) Koordinatorin Anne-Christine Baro, Vorsitzender Gregor Möller-Reemts, Koordinatorin Hildegard Meyer, Bürgermeister Neidhard Varnhorn, Landrat Johann Wimberg und die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Familien mit Karin Kellermann (rechts). Foto: Kessens

"Ein Baum symbolisiert Lebenskraft und stellt eine Verbindung zwischen Himmel und Erde dar", so äußerte sich Familienbegleiterin im Hospizdienst für den Landkreis Cloppenburg, Karin Kellermann, beim Setzen einer Eiche im Mehrgenerationenpark anlässlich des Kinder- und Jugendhospiztages am Donnerstag. Im Sommer symbolisiere das Blätterdach eine große Gemeinschaft. "Diese trifft man auch in den Familien an, die nie den Mut in der Begleitung ihrer schwerkranken Kinder verlieren", verdeutlichte sie weiter.

Zum Start des 25. Jubiläumsjahres des Hospizdienstes sei diese Aktion ein gelungener und symbolischer Auftakt, sagte Vorsitzender Gregor Möller-Reemts, der auch Landrat Johann Wimberg und Bürgermeister Neidhard Varnhorn begrüßte. Auch die OM-Mediengruppe unterstützt den Verein im Rahmen der MT-Spendenaktion. "Ich ziehe den Hut vor den Familien, die es nicht so gut getroffen haben", sagte Möller-Reemts. Auch Familien mit ihren Kindern waren bei der Aktion beteiligt.

Hospizdienst begleitet zurzeit fünf Familien

Insgesamt begleitet der Hospizdienst zurzeit fünf Familien. Kinder dieser Familien leisteten ihren Beitrag mit einem selbst gemalten Bild. Auch der Landrat und der Bürgermeister äußerten sich lobend über die Arbeit des Hospizdienstes. "Eine wichtige Aktion, um das Thema Hospiz und Sterbebegleitung aus der Tabuzone zu holen", sagten beide übereinstimmend.

Jährlich am 10. Februar, seit 2006, wird der Kinderhospiztag begangen. Er hat das Ziel, die Inhalte der Kinder- und Jugendhospizarbeit und ihre Angebote bekannter zu machen, Menschen für ehrenamtliches Engagement zu gewinnen, finanzielle Unterstützerinnen und Unterstützer zu finden sowie das Thema "Tod und Sterben von jungen Menschen" zu enttabuisieren.

Das "Grüne Band" sei das Symbol für den Tag und drücke die Hoffnung aus, dass sich immer mehr Menschen mit der Kinder- und Jugendhospizarbeit solidarisch zeigten.


  • Info: Der ambulante Hospizdienst für den Landkreis Cloppenburg ist online unter www.hospizdienst-clp.de zu finden. Die OM-Mediengruppe unterstützt den Verein im Rahmen der MT-Spendenaktion. Spenden können auf folgendes Konto überwiesen werden: IBAN DE10 2806 1501 0034 3005 01

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Hospizdienst pflanzt für kranke Kinder in Cloppenburg Eiche als Symbol der Lebenskraft - OM online