Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Hospiz "Wanderlicht" lädt zum Kofferpacken ein

Unter dem Motto "Mein Koffer für die letzte Reise" findet am 8. Oktober eine Ausstellung im Kulturbahnhof statt. Zwölf Koffer wollen die Ehrenamtlichen auf die Reise schicken.

Artikel teilen:
Das Organisationsteam: Alfons Reinkemeyer (von links), Ann-Kathrin Vaske, Gregor Meyer-Reents und Heike Büssing.    Foto: Kessens

Das Organisationsteam: Alfons Reinkemeyer (von links), Ann-Kathrin Vaske, Gregor Meyer-Reents und Heike Büssing.    Foto: Kessens

Es sind zwar noch neun Monate bis zur Ausstellungseröffnung „Mein Koffer für die letzte Reise“, doch die Vorfreude und Spannung stehen dem Organisationsteam bereits ins Gesicht geschrieben. Der Startschuss für die Aktion des Hospizes „wanderlicht“ war am Welthospiztag (9. Oktober) und sie soll am diesjährigen Welthospiztag (8. Oktober) mit einem großen Finale im Kulturbahnhof begangen werden.

Zwölf Koffer, die von Menschen aus allen Bevölkerungsschichten gepackt werden, wollen sowohl Heike Büssing und Ann-Kathrin Vaske vom Hospiz „wanderlicht“ als auch Gregor Meyer-Reents und Alfons Reinkemeyer als ehrenamtlich Mitwirkende auf die Reise schicken. Im Mittelpunkt steht die Frage: „Was nehmen Sie mit auf Ihre letzte Reise?“. Sie soll dazu anregen, über das Leben und die eigene Endlichkeit nachzudenken. „Wir sind zur Stelle, wenn es Gesprächsbedarf gibt“, versichert das Team, „denn es könnten existenzielle Fragen auftreten, und wir wollen die Menschen dabei nicht allein lassen.“

Angesprochen werden in nächster Zeit Schülerinnen und Schüler, Seniorinnen und Senioren, ehrenamtlich Tätige, Menschen mit Behinderungen, Obdachlose, Menschen mit Migrationshintergrund, Aussiedlerinnen und Aussiedler, Unternehmerinnen und Unternehmer, Schwerstkranke, trauernde Menschen, Kulturschaffende und ein Ehepaar. Jeder und jedem ist es freigestellt, den eigenen Koffer zu packen oder einen Koffer zum Packen zur Verfügung zu stellen.

„Wir nehmen absolut keinen Einfluss auf den Inhalt“, stellt Heike Büssing klar. Bis August haben die Menschen Zeit, ihren ganz persönlichen Koffer für die letzte Reise zu packen. „Der Inhalt kann sich im Laufe der Zeit ja noch verändern“, begründet das Team die lange Zeitspanne. Mit einer großen Auftaktveranstaltung zur Ausstellungseröffnung am 8. Oktober (Samstag) werden die Koffer schließlich der Öffentlichkeit präsentiert.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Hospiz "Wanderlicht" lädt zum Kofferpacken ein - OM online