Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Horst Meyer liebt Lennon, Fußball und das Radfahren

Sehr persönliche Ansichten – immer dieselben 10 Fragen. Dieses Mal: Horst Meyer. Der 71-Jährige war lange Zeit Mitarbeiter der Münsterländischen Tageszeitung und engagiert sich nun ehrenamtlich.

Artikel teilen:
Gern mit dem Rad unterwegs: Horst Meyer aus Cloppenburg. Foto: Dickerhoff

Gern mit dem Rad unterwegs: Horst Meyer aus Cloppenburg. Foto: Dickerhoff

Und? Wie ging es in letzter Zeit?
Privat und gesundheitlich recht gut. Die Corona-Krise habe ich trotz Infektion ohne größere Blessuren überstanden.

Was haben Sie sich einmal so richtig gegönnt?
Meine Frau und ich haben viele schöne Reisen gemacht. Die meisten in unser Lieblingsland Italien. Da fällt mir die Tour zum Gardasee ein. Herrlich.

Wenn Sie König von Deutschland wären: Was gehört als Erstes abgeschafft?
Die deutsche Bürokratie regt auch mich auf. Sie sollte verkleinert werden, weil sie unnötig hinderlich ist. Ich denke da insbesondere an die Bewältigung des Klimawandels. Wenn man bedenkt, dass von der Antragstellung zum Bau eines Windrads bis zur Genehmigung bis zu 7 Jahre vergehen können, kann da so einiges bei uns nicht stimmen.

Welchen Traum werden Sie sich als nächsten erfüllen (können)
Wieder mit meiner Frau nach Italien reisen. Die Amalfiküste haben wir noch nicht besucht. Das wär' was.

Was tun Sie am liebsten?
Natürlich gucke ich als ehemalig aktiver Fußballer immer noch gerne Spiele – auch die WM in Katar. Wenn's möglich ist, sind mir Spiele im Weser-Stadion aber lieber. Sonst setze ich mich gerne aufs Rad. Meine ehrenamtliche Arbeit bei der Ehrenamtsagentur macht mir allerdings auch Spaß.

Welche Eigenschaften mögen Sie an sich selbst? Und welche nicht?
Ich mag meine Zuverlässigkeit. Was ich nicht mag, ist: Obwohl ich seit 4 Jahren Rentner bin, mache ich Sachen am liebsten immer noch schnell fertig und schleppe nicht gerne Sachen in den nächsten Tag. Aber das kann sich ja vielleicht noch legen.

Welche TV-Sendung mögen Sie am liebsten?
Dokumentationen über andere Länder oder die Tierwelt, Reise-Dokus und natürlich Fußballspiele. Dem übrigen Programm kann ich nicht mehr viel abgewinnen.

Mit wem würden Sie sich gerne einmal treffen?
Treffen würde ich mich gerne einmal mit John Lennon. Leider weilt der Chef der legendären Beatles nicht mehr unter uns.

Was würden Sie gerne einmal wieder essen?
Schwierige Frage! Meine Frau kocht derart gut und vielfältig, dass es mir schwerfällt, ein bestimmtes Gericht hervorzuheben. Aber Rouladen mit Kartoffeln sind bei mir schon hoch im Kurs.

Welches Thema in den lokalen Medien hat Sie am meisten beschäftigt?
Ich glaube, ein Thema kann man gar nicht hervorheben. Dazu ist unsere Welt zu sehr im Umbruch: Ukraine-Krieg, Energiekrise, der Klimawandel, Inflation, aber auch die umstrittene Fußball-WM in Katar sind alles Themen, die ich intensiv verfolgt habe.


Zur Person:

  • Horst Meyer ist 71 Jahre alt und lebt mit seiner Familie in Cloppenburg.
  • Der gelernte Bankfach- und Bankbetriebswirt ist Rentner, hat drei Kinder und engagiert sich bei der Ehrenamtsagentur Cloppenburg.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Horst Meyer liebt Lennon, Fußball und das Radfahren - OM online