Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Holdorfer schwitzen für den Klimaschutz

280 Jungen und Mädchen der Georg-Kerscheinsteiner-Schule sammeln mit einem Sponsoren-Lauf Spenden für ein Aufforstungsprojekt in Nigeria. Auch der Schulhof in Holdorf soll profitieren.

Artikel teilen:
Und los geht's: 280 Schüler starteten beim Spendenlauf. Foto: Böckmann

Und los geht's: 280 Schüler starteten beim Spendenlauf. Foto: Böckmann

Es war frisch am Freitagmittag in Holdorf. Doch rund 280 Jungen und Mädchen der Georg-Kerschensteiner-Schule (GKS) plus sechs Pädagogen – Brigitte Pohl, Christoph Stuntebeck, Marlena Böning, Michael Averbeck, Henning Johanning und Claudia Totzke – stand trotzdem der Schweiß auf der Stirn.

Nicht, weil sie Probleme hatten, ihre Aufgaben in Deutsch, Mathematik oder Biologie zu lösen. Sondern weil sie 60 Minuten lang viele Runden um die Schule und den Hans-Böckmann-Sportpark gedreht hatten. Beim Spendenlauf wollten sie auf der 800-Meter-Strecke möglichst viele Kilometer laufen. Denn für jede gelaufene Runde zahlten diverse Sponsoren Geld. Vor allem die jüngeren Schülerinnen und Schüler hätten „richtig Bock“ gehabt, freute sich Claudia Totzke, die Fachbereichsleiterin Sport der Schule. Unterstützt wurde die Holdorfer Oberschule auch vom Obsthof Klöker aus Langwege, der Äpfel als Verpflegung spendete.

2021 erliefen die Oberschüler schon 3100 Euro

Der Erlös, der noch ermittelt werden muss, ist wie im vergangenen Jahr für ein Schulprojekt zur Aufforstung in Nigeria gedacht. Damals erliefen die Holdorfer Oberschüler 3100 Euro. An der Holdorfer Partnerschule in dem westafrikanischen Land – die Community Secondary Commercial School Ikot Ekpeyak Ikono in Uyo – beteiligten sich übrigens exakt 2017 Schülern und 157 Lehrkräfte an dem Spendenlauf. Koordiniert wird das Projekt durch die Kooperation der GKS mit dem Verein Sports For Future aus Mühlen und dessen Projekt Sports4Trees.

Wie Claudia Totzke berichtet, wurden für das Aufforstungsprojekt bereits 2770 Bäume gepflanzt, 5000 Samen in der Baumschule angelegt. Außerdem sei im zweiten Projektschritt das Thema „Bildung und Sport“ verstärkt und Solarlampen an Schüler ausgeteilt worden.

Wie die Partnerschule in Nigeria engagiert sich die GKS im Natur- und Umweltschutz, was erst kürzlich durch eine Auszeichnung mit dem Umweltpreis des Landkreises Vechta belohnt wurde. Neben dem Amphibienschutz hätte die Schule in diesem Jahr bereits im Rahmen von „Tulpen für Brot“ Spenden gesammelt; mit diesem Geld war unter anderem eine Orang-Utan-Station in Borneo unterstützt worden.

Ein Teil des erlaufenen Geldes wird in Holdorf bleiben. Es wird in den Schulhof investiert, der in diesem Jahr durch die vier Hochbeete deutlich „grüner“ geworden sei, freut sich Totzke.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Holdorfer schwitzen für den Klimaschutz - OM online