Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Hitze hat das Geschäft beim Stoppelmarkt-Re-Start getrübt

Die Bilanz fällt zum Finale des Volksfestes positiv aus. Doch die Hitze war ein Problem: Schausteller und Wirte müssen Einbußen verkraften. Das Deutsche Rote Kreuz registrierte 500 Hilfeleistungen.

Artikel teilen:
Beste Aussichten auf die Westerheide: Am Montagabend herrschte Hochbetrieb beim ersten Stoppelmarkt seit Beginn der Corona-Pandemie. Die Bilanz von Veranstalter und Beschickern fällt insgesamt positiv aus.  Foto: M. Niehues

Beste Aussichten auf die Westerheide: Am Montagabend herrschte Hochbetrieb beim ersten Stoppelmarkt seit Beginn der Corona-Pandemie. Die Bilanz von Veranstalter und Beschickern fällt insgesamt positiv aus.  Foto: M. Niehues

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Hitze hat das Geschäft beim Stoppelmarkt-Re-Start getrübt - OM online