Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Hilfstransport von "Vechta Cares" ist auf dem Weg nach Lesbos

Der Verein hat eine erste Lieferung für das Flüchtlingslager auf die griechische Insel geschickt. Von Schlafsäcken bis hin zu Schutzmasken ist alles mit dabei.

Artikel teilen:
Geballte Lieferung: Auf dem Gelände der Kunststoffrecycling-Betriebes LKR ist der erste Lastwagen beladen worden. Die Ware soll nächste Woche in Griechenland ankommen. Foto: Vechta Cares

Geballte Lieferung: Auf dem Gelände der Kunststoffrecycling-Betriebes LKR ist der erste Lastwagen beladen worden. Die Ware soll nächste Woche in Griechenland ankommen. Foto: Vechta Cares

Dank der großen Spendenbereitschaft von Privatleuten und Unternehmen hat der Verein "Vechta Cares" jetzt den ersten Hilfstransport für das Flüchtlingslager "Kara Tepe" auf Lesbos auf den Weg gebracht. Die Lieferung soll voraussichtlich in der kommenden Woche auf der griechischen Insel ankommen.

Zu den Hilfsgütern zählen Schlafsäcke und Isomatten, denn die Flüchtlinge müssen den Winter in Zelten überstehen. Außerdem befinden sich Hygieneartikel, Unterwäsche und Schutzmasken auf der Ladefläche. Hinzu kommen Hilfsgüter der Organisation "Europe Cares", die gebrauchte Winterkleidung und Spielzeug in Deutschland gesammelt hat. "Die Waren unseres Kooperationspartners sind in Hamburg zugeladen worden", berichtet Initiator Dominik Wilming.

Für den Verein war es gar nicht so einfach, einen günstigen Spediteur zu finden. Bei der Vermittlung des Fahrers hat Peter Spille geholfen, der sich in der Rumänienhilfe engagiert. Auf Lesbos arbeiten die Vechtaer mit der Organisation "Team Humanity". Sie kümmert sich um die Verteilung der Hilfsgüter aus Deutschland und anderen Ländern. Wilming ist guter Dinge, dass es nicht die letzte Lieferung nach Lesbos ist. "Wir werden noch einen zweiten Transport in Angriff nehmen. Aber das kann einige Wochen dauern", erklärt der Organisator. Der Verein freue sich über jede finanzielle Unterstützung. Bisher seien schon mehr als 27.000 Euro gespendet worden.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Hilfstransport von "Vechta Cares" ist auf dem Weg nach Lesbos - OM online