Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Hilfe für die Ukraine: Einwohner aus Lehmden organisieren Transport

Am Mittwoch ging es mit einem 40-Tonner auf den Weg zur rumänisch-ukrainische Grenze. Die Initiative ging von Christiane Richter-Cabezas und ihrer Familie aus. Die Idee hatte Paul Huc.

Artikel teilen:
Gemeinsam für die Menschen in der Ukraine aktiv: Christiane Richter Cabezas und ihre Familie sowie Freude, Nachbarn und Schützenbrüder. Foto: Kruse

Gemeinsam für die Menschen in der Ukraine aktiv: Christiane Richter Cabezas und ihre Familie sowie Freude, Nachbarn und Schützenbrüder. Foto: Kruse

Das Schicksal der Ukrainerinnen und Ukrainer bewegt das Oldenburger Münsterland. Auch in der Steinfelder Bauerschaft Lehmden wollen die Menschen helfen. Christiane Richter-Cabezas und ihre Familie haben – unterstützt von Nachbarn, Freunden, Schützenbrüdern und der Firma BSG Logistik & Service – einen Hilfstransport organisiert, der sich am Mittwoch auf den Weg zur rumänisch-ukrainische Grenze machte.

Der Rumäne Paul Huc, der seit 3 Jahren in Damme wohnt, hatte die Idee zu der Aktion. Die Familie von Christiane Richter-Cabezas, die in Lehmden wohnt, ergriff daraufhin die Initiative. Nach mehreren Spendenaufrufen kam innerhalb weniger Tage ein Sattelschlepper mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln, Babynahrung und -windeln, Desinfektionsmitteln, FFP2-Masken, Schlafsäcken, Bettzeug, Wasser, Erste-Hilfe-Artikeln und Kleidung zusammen.

Steinfelds Ehrenbürgermeister lobt Engagement

Die Familie und Freunde verpackten die Hilfsgüter in Kartons und beschrifteten sie. Am Dienstag beluden alle Beteiligten den 40-Tonner, der sich einen Tag später auf dem Weg machte. 

Auch Steinfelds Ehrenbürgermeister Herbert Kruse war bei der Aktion dabei. Er lobte ausdrücklich die Initiative von Paul Huc und Christiane Richter-Cabezas nebst Familie und dankte allen Spendern und Helfern. "Ich hoffe, dass diese private Hilfsaktion noch viele Nachahmer findet."

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Hilfe für die Ukraine: Einwohner aus Lehmden organisieren Transport - OM online