Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Hilfe aus der Tüte: Garreler Supermarkt unterstützt Tafel-Kunden mit Lebensmittelspenden

"Gemeinsam Teller füllen" – so heißt die Aktion, an der sich in Garrel die Tafel und Rewe beteiligt haben. Mit Erfolg: 137 Tüten wurden jetzt an die Friesoyther Tafel Carla übergeben.

Artikel teilen:
Freuen sich über die zahlreichen Tüten: Rewe-Marktleiter Kevin Kuper (links) übergibt die Spenden an Christa Dwertmann und Werner Fuhler von der Lebensmittelausgabe Carla. Foto: Hoff

Freuen sich über die zahlreichen Tüten: Rewe-Marktleiter Kevin Kuper (links) übergibt die Spenden an Christa Dwertmann und Werner Fuhler von der Lebensmittelausgabe Carla. Foto: Hoff

Mehr als 1000 Kunden besuchen täglich den Rewe-Markt an der Hauptstraße in Garrel. In einigen der Einkaufswagen landete in den vergangenen Wochen neben den alltäglichen Dingen auch eine Tüte für die Tafel. "Insgesamt haben wir 137 Tüten verkauft", freut sich Marktleiter Kevin Kuper.

In ganz Deutschland lief die Aktion, die  2009 ins Leben gerufen wurde, bei der Kunden für 5 Euro eine Spendentüte kaufen können, um damit die Tafeln vor Ort zu unterstützen. Ziel war es, in diesem Jahr bundesweit eine halbe Million Exemplare zu verkaufen, "das haben wir geschafft", berichtet Kuper und ergänzt: "Das sind Lebensmittel im Wert von 2,7 Millionen Euro." Die Aktionswochen standen unter dem Motto: "Gemeinsam Teller füllen. Wir helfen vor Ort!" Die 2,5 Kilogramm schwere Spendentüte enthielt sieben mit der Tafel Deutschland vereinbarte Lebensmittel: Reis, Nudeln, vegetarische Tortelloni, Tomatencremesuppe, Schokolade, Müsliriegel und Kekse. "Produkte, die für uns Seltenheitswert haben", sagt Werner Fuhler vom Vorstandsteam der Lebensmittelausgabe Carla Friesoythe. "Sonst bekommen wir Ware, die schnell abläuft."

In Garrel nehmen aktuell 30 Familien das Angebot der Carla wahr

Dankend nahmen er und Christa Dwertmann, Leiterin der Garreler Lebensmittelausgabe, jetzt die Tüten entgegen. "30 davon werden am Dienstag von 17 bis 17.30 Uhr in der Oberschule Garrel verteilt", berichtet Dwertmann. Jeder, der Hilfe benötige, könne zur Ausgabe der Tafel kommen. Aktuell nehmen in Garrel rund 30 Familien das Angebot in Anspruch, "es waren schon mal etwa 100, aber die Corona-Auflagen machen es nicht einfacher. Wer sich nicht impfen lassen möchte, muss 20 Euro für einen Test aufbringen und das rechnet sich selbstverständlich nicht".

Im Dekanat Friesoythe sind es etwa 300 Familien, die auf das Angebot der Carla zurückgreifen. "Ich gehe davon aus, dass die Nachfrage aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Verteuerungen noch steigen wird", ist sich Fuhler sicher. 

"Ohne die Unterstützung der Firmen könnten wir nicht existieren."Werner Fuhler, Vorstandsteam Carla Friesoythe

Auf die Frage, ob die Spenden durch die Rewe-Tüten ausreichten, sagt Fuhler: "Es hilft uns wirklich sehr, aber sie machen nur einen kleinen Teil aus." Umso dankbarer sei das Team daher stets für weitere Lebensmittel- und Geldspenden. "Es fängt schon im Kleinen an, wir müssen auch tanken oder brauchen Verpackungsmaterialien." Die Carla finanziere sich ausschließlich über Spenden. Ohne die Unterstützung von Firmen "könnten wir nicht existieren", betont Fuhler. "Deshalb erbitten wir von jedem Kunden auch einen Spendenbeitrag in Höhe von 2 Euro pro Erwachsenen und 50 Cent pro Kind und Ausgabe."

Weit über 100 Ehrenamtliche sind für die Carla im Einsatz, darunter 50 Fahrer. "Bei uns werden dreimal pro Woche Lebensmittel abgeholt und zu den Tafeln gebracht", sagt Kevin Kuper. Dabei handle es sich meist um Ware, die kurz vor dem Ablaufdatum stehe. "Uns geht es dabei um das soziale Engagement. Wir wollen etwas zurückgeben", betont Kuper. 

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Hilfe aus der Tüte: Garreler Supermarkt unterstützt Tafel-Kunden mit Lebensmittelspenden - OM online