Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Herzen hüpfen höher: Tweeler Schüler erreichen mit kleinen Sprüngen viel

Viele Schulkinder wissen nicht mehr, wie es ist, wenn man regelmäßig läuft, tobt und springt. Dem will das Projekt "Skipping Hearts" zuvorkommen – und lädt Grundschulkinder zum Seilspringen ein.

Artikel teilen:
Hoch motiviert: Die Drittklässler absolvieren mit viel Begeisterung den "Skipping-Hearts"-Workshop. Foto: VD

Hoch motiviert: Die Drittklässler absolvieren mit viel Begeisterung den "Skipping-Hearts"-Workshop. Foto: VD

"Dieses Mal schafft ihr locker fünf Sprünge", feuert Louisa Niggemeyer, zertifizierte Skipping-Hearts-Workshopleiterin, die Jungen und Mädchen an. Eifrig zücken die Kinder ihr Seil und springen drauflos. Die Drittklässler der Grundschule Tweel haben mit Begeisterung an dem kostenlosen Workshop „Skipping Hearts Basic“ der Deutschen Herzstiftung teilgenommen. Dabei handelt es sich um einen 90-minütigen Basiskurs. Die Kinder lernen zahlreiche Sprungvariationen, die allein, zu zweit oder auch in der Gruppe durchgeführt werden können. 

Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu ihrem Tagesablauf. Viele spielen stundenlang am Computer oder sehen fern. Wer als Erwachsener am Herz erkrankt, kann die Entstehung dafür schon im Kindesalter begünstigt haben. Neben der genetischen Veranlagung sind besonders Bewegungsmangel, Übergewicht und eine schlechte Ernährung wichtige Risikofaktoren. Als Folgeerkrankungen können Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen entstehen.

Kinder erfahren viel über ihr eigenes Herz

"Skipping Hearts" möchte Kinder bewegen und bietet ihnen ein Training im Bereich Rope Skipping (sportliche Form des Seilspringens) an. Rope Skipping eigne sich hervorragend, um Kindern eine gute sportmotorische Basis zu vermitteln. Im Team werden Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft, aber auch Koordination, Beweglichkeit und das Rhythmusgefühl verbessert. Des Weiteren können Kinder durch das Programm etwas über ihr eigenes Herz erfahren. Schlägt mein Herz schneller, wenn ich springe? Was gehört auf mein Pausenbrot und warum ist es wichtig, auf eine gute Ernährung zu achten? Der Workshop gibt Antworten und die Möglichkeit, sich mit dem eigenen Herzen auseinanderzusetzen.

Nach einer Aufwärmphase zeigte Louisa Niggemeyer den Schülern nach und nach verschiedene Sprünge mit einem Sprungseil. Sie machte die Sprünge vor und die Jungen und Mädchen machten es ihr nach. "Die Schüler sind allesamt sehr sportlich", berichtete Klassenlehrerin Bettina Witte. Es sei nicht selbstverständlich, dass Drittklässler schon so gut Seil springen könnten. 

Die Grundschule Tweel hatte die Deutsche Herzstiftung mit ihrem "Skipping Hearts"-Projekt zum ersten Mal zu Gast. Der Workshop ist für die Schule kostenlos. "Wir werden das Angebot sicherlich gerne ein weiteres Mal in Anspruch nehmen", sagte Witte. 

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Herzen hüpfen höher: Tweeler Schüler erreichen mit kleinen Sprüngen viel - OM online