Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Harpendorf-Düpe hat jetzt eine Baumelbank und ein Naturfenster

Das neue Mobiliar steht am Ringweg. Die Dorfgemeinschaft Harpendorf-Düpe hat es aufstellen lassen. Finanzielle Unterstützung leistete die LzO-Stiftung Vechta, die 3000 Euro spendete.

Artikel teilen:
Die Dorfgemeinschaft freut sich: (von links) Dirk Stuntebeck, Udo Grabber, Alfred Müller (LzO), Anne Grabber, Gisela Klöker, Egon und Mechtild Ansmann sowie Birgit Schlarmann. Foto: Timphaus

Die Dorfgemeinschaft freut sich: (von links) Dirk Stuntebeck, Udo Grabber, Alfred Müller (LzO), Anne Grabber, Gisela Klöker, Egon und Mechtild Ansmann sowie Birgit Schlarmann. Foto: Timphaus

"Moin, Moin in Harpendorf-Düpe" heißt es auf der neuen Baumelbank, die jetzt am Ringweg in Harpendorf dazu einlädt, einfach mal Platz zu nehmen und die Beine baumeln zu lassen. Direkt nebenan können Radler und Spaziergänger durch das neue Naturfenster „Kläuker's Dreih“ ihren Blick schweifen lassen.

Die Dorfgemeinschaft Harpendorf-Düpe hat das Mobiliar an der beliebten Radstrecke aufgestellt. Finanzielle Unterstützung leistete die Vechtaer LzO-Stiftung, die 3000 Euro für die Anschaffung spendete.

"Im Winter und Herbst bietet sich vom Standort des Naturfensters ein toller Blick in die Landschaft", sagt die neue Bezirksvorsteherin Anne Grabber. Sie bedankt sich beim Bauhof der Gemeinde, der die Aufstellung und das Pflastern übernommen hat. In einem Monat ist der neue Anlaufpunkt eine Station während der Radtour der Dorfgemeinschaft, bei der viele auch unbekannte Begriffe aus den Bauerschaften erläutert werden.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Harpendorf-Düpe hat jetzt eine Baumelbank und ein Naturfenster - OM online