Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Gute Fahrt: Schifferverein löst sich auf

Die Suche nach einem neuen Vorstand ist gescheitert: Die Mitglieder votierten bei einer Versammlung nun für die Auflösung. Damit endet die Vereinsgeschichte 100 Jahre nach der Gründung.

Artikel teilen:
Zum Ende der Ära des Schiffervereins "Gute Fahrt" Barßelermoor-Barßel wurden auf der Generalversammlung    (von links) Anton Burmann und Georg Sobing durch den 2. Vorsitzenden Josef Niemeyer geehrt. Foto: M. Passmann

Zum Ende der Ära des Schiffervereins "Gute Fahrt" Barßelermoor-Barßel wurden auf der Generalversammlung (von links) Anton Burmann und Georg Sobing durch den 2. Vorsitzenden Josef Niemeyer geehrt. Foto: M. Passmann

Vor einem Jahr war der Schifferverein "Gute Fahrt" Barßelermoor-Barßel noch mitten in den Vorbereitungen für das große Jubiläumsfest zum 100-jährigen Jubiläum. Doch Corona kam dazwischen. Und jetzt ist es mit dem Verein endgültig vorbei. Der Schifferverein löst sich auf. Das haben die Mitglieder bei ihrer Generalversammlung am Sonntag beschlossen – auf Vorschlag des Vorstandes. Die Suche der bisherigen Vereinsführung nach einer Nachfolge ist gescheitert. Die Amtsinhaber kandidierten nicht wieder.

Seit 45 Jahren stand Georg Sobing an der Spitze des Vereins, sein Vorstandskollege Anton Burmann führte seit 35 Jahren als Schriftführer das Logbuch. Den Verein aufzulösen, war keineswegs das Ziel der beiden. Doch der Entschluss der Altgedienten, von Bord zu gehen, stand fest. Sobing erklärte: "Wir haben mittlerweile ein Alter erreicht, dass es Zeit wird, die Führung abzugeben." Dann stellte er die Frage, ob jemand noch Ambitionen habe, den Vorstand zu übernehmen und ob der Verein weitergeführt werden sollte. Doch mehr als ein kollektives Schweigen kam nicht.

Durch offenes Handzeichen wurde dann die Auflösung beschlossen. "Das ist sehr bedauerlich, aber uns blieb keine andere Wahl als die Auflösung des Vereins", meinte Schriftführer Burmann. Die Stimmung war sehr bedrückend, zumal Barßel als Schifferort bekannt ist.

Verein zählte zuletzt 50 Mitglieder

Im über 100-jährigen Verein hatten sich viele engagierte Schiffer und ihre Angehörigen zusammengefunden, die so manche Aktionen auf die Beine stellten. Ein Grund für die Auflösung liegt sicherlich im Mitgliederschwund. Es gebe nicht mehr viele Menschen, die in der Seefahrt ihren Beruf ausübten, so die beiden Fahrensleute. Insgesamt übten derzeit 5 Patentinhaber des Vereins den Beruf aus.

Über Jahre haben die Mitglieder den Leuchtturm „Rote Sand“ auf der Landzunge im Barßeler Hafen sowie den Fahnenmast und die Fahrwassertollen in Schuss gehalten. „Wir hoffen, dass wir hier noch einmal Hand anlegen können“, meinte Burmann. Aber ansonsten wolle man das stehende Gut an die Gemeinde abtreten. Hier müssten noch die Gespräche geführt werden. Satzungsgemäß wird der Kassenbestand auf die aktiven Mitglieder verteilt.

Derzeit zählt der Verein 50 Mitglieder. Ein letzter Spruch des Vorstands: „Und nun gehen die Kapitäne nach 35 beziehungsweise 45 Jahren von Bord des Schiffes 'Gute Fahrt', welches sie jahrzehntelang gut durch die Zeit und ohne Havarien gefahren haben, und legen die 'Gute Fahrt' in den sicheren Hafen, gut vertäut an die Pier.“

"Gute Fahrt" schloss sich mit Schifferverein St. Nikolaus zusammen

1920 wurde der Schifferverein gegründet. Der Erste Weltkrieg bedeutete den Verlust vieler Schiffe. Es kam der Umbruch vom Segel- hin zum Motorschiff. Beim Schlittschuhlaufen auf dem Barßelermoorer Kanal wurde der Entschluss zur Vereinsgründung getroffen. Da es in Barßel schon den Schifferverein St. Nikolaus gab, galt diese Vereinsgründung nur für Barßelermoor. Später kam es dann zum Zusammenschluss mit dem Verein St. Nikolaus.

Doch es gab auch etwas Erfreuliches zum Ende: Seit 60 Jahren ist Vorsitzender Georg Sobing Mitglied der Schiffer. Dafür wurde er vom Verein und der Gemeinde geehrt. Die Ehrung gab es auch für Anton Burmann für seine langjährige Arbeit als Schriftführer.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Gute Fahrt: Schifferverein löst sich auf - OM online