Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Grundschule Molbergen: 120 Kinder von Präsenzpflicht abgemeldet

Schulleiter Gustav Müller spricht bei einigen Eltern von Trotz, andere hätten aber auch Existenzängste. Er kritisiert aber auch den zeitlichen Ablauf der Testpflicht-Einführung.

Artikel teilen:
Alles klar: Grundschüler benötigen einen negativen Coronatest, um am Unterricht teilnehmen zu dürfen. Symbolfoto: Georg Meyer

Alles klar: Grundschüler benötigen einen negativen Coronatest, um am Unterricht teilnehmen zu dürfen. Symbolfoto: Georg Meyer

Seitdem die Corona-Testpflicht für Schüler gilt, haben sich die Reihen in den Klassenzimmern der Grundschule Molbergen merklich gelichtet. Wie Schulleiter Gustav Müller auf Nachfrage von OM Online berichtet, seien von 445 Schüler 120 vom Präsenzunterricht abgemeldet worden und befänden sich nun wieder durchgehend im Homeschooling.

Der Großteil der Eltern, die ihre Kinder vom Präsenzunterricht abgemeldet haben, weigere sich schlicht, die Testungen durchzuführen – "aus Trotz", so Müller. "Sie wollen das nicht verstehen." Ende Oktober hatte die Grundschule Molbergen bereits für Schlagzeilen gesorgt, weil sich Eltern geweigert hatten, ihre Kinder mit Masken in die Schule zu schicken.

Müller zufolge spielten bei einigen Familien aber auch Existenzängste in diese Entscheidung hinein. Die Eltern hätten nichts gegen die Testung ihrer Kinder, aber Angst, im Fall einer Ansteckung mit dem Coronavirus in Quarantäne gehen zu müssen und Gefahr zu laufen, den Job zu verlieren. Manche hätten "Tränen in den Augen".

Müller kann Frust vieler Eltern verstehen

Müller geht davon aus, dass manche Familie ihr Kind in ein paar Wochen doch wieder für den Präsenzunterricht anmelden werde, "wenn man merkt, dass das zu Hause vielleicht doch nicht das Wahre ist".

Die aktuelle Situation führe nun dazu, dass in 5 von insgesamt 20 Klassen, alle noch für den Präsenzunterricht angemeldeten Schüler auch tatsächlich jeden Tag zum Unterricht kommen dürfen. Sollten in diesen Fällen die Gruppen wieder größer werden, müsse man wieder in das sogenannte Szenario B mit Wechselunterricht zurückkehren.

Ein paar Klassen befänden sich dabei "auf der Kippe", so Müller. Generell könne er den Frust vieler Eltern verstehen, sagt der Schulleiter. Vor 2 Wochen habe es noch geheißen, dass Coronatests für Schüler freiwillig sein sollen. "Wir haben nicht mal alle Einverständniserklärungen einsammeln können, da hieß es schon, dass es eine Test-Pflicht gibt. Das sorgt nicht für Akzeptanz."

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Grundschule Molbergen: 120 Kinder von Präsenzpflicht abgemeldet - OM online