Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Großer Rummel auf einem Hektar Festplatz

Zur Herbstkirmes wird das Gelände an der Kampstraße eingezäunt und der Einlass wird kontrolliert. Für Dämmerschoppen und Oktoberfest gilt die 2G-Regel.

Artikel teilen:
Freuen sich auf die Herbstkirmes: Marktmeister Tobias Ellmann (rechts) und Marketingbeauftragter Wolfgang Lüske.   Foto: Vorwerk

Freuen sich auf die Herbstkirmes: Marktmeister Tobias Ellmann (rechts) und Marketingbeauftragter Wolfgang Lüske.   Foto: Vorwerk

Nicht kleckern, sondern klotzen. So könnte man die Strategie der Kirmes-Organisatoren in Emstek zusammenfassen. Statt eine abgespeckte Version des Herbstmarktes auf die Beine zu stellen, wird es an der Kampstraße hinter der 3-Feldsporthalle ein großer Rummel, der von Freitag bis Sonntag (15. bis 17. Oktober) gefeiert wird. Das Gelände ist eingezäunt und eine Erfassung der Daten – idealerweise per Luca-App – ist erforderlich. Die am Freitag in Kraft getretenen neuen Corona-Regelungen treffen auf das Emsteker Volksfest noch nicht zu, da die Genehmigung zu diesem Zeitpunkt bereits vorlag.

Erfolg des Margarethenmarktes motiviert die Macher

Eine Kirmes in dieser Größenordnung hat es in Emstek noch nie gegeben. Auf dem 1 Hektar großen Festplatz steht bereits auf einer Fläche von 25 mal 25 Metern das große Fahrgeschäft "Circus, Circus". Gleich nebenan soll der Bob-Express seine Runden drehen und für die jüngeren Besucher gibt es noch ein weiteres Karussell. Ein Autoscooter darf natürlich nicht fehlen, wie auch verschiedene Buden mit Getränken und Leckereien. 

Der erfolgreiche Margarethenmarkt im Sommer hat Ellmann und den Marketingbeauftragten Wolfgang Lüske dazu bewogen, auch im Herbst alle Register zu ziehen. "Wir müssen die Resonanz abwarten und dann das nächste Jahr planen", meint Ellmann. "Es wird anschließend ein Gespräch mit allen Beteiligten geben", ergänzt Lüske. Beide haben das Ziel, das Fest in großem Stil zu etablieren und auch Besucher aus der Umgebung in den Ort zu locken. 

Gleichzeitig wird es keine Sperrung der Ortsdurchfahrt geben, was dem verkaufsoffenen Sonntag zugute kommen könnte. Lediglich die Kampstraße und von Samstag, 20 Uhr, bis Sonntag, 21 Uhr, ein Teilstück der Ostlandstraße werden nicht befahrbar sein.

Kinder sparen Samstag mit dem Bummelpass 

Der Markttrubel startet am Freitag um 15 Uhr. Um 17 Uhr folgt die offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Michael Fischer mit  Freigetränken. Highlight des 1. Tages ist der um 19 Uhr beginnende Dämmerschoppen mit der Live-Band „MOFA 25“ und DJ Marco MC. Für die Gäste gilt die 2G-Regel, sie müssen also geimpft oder genesen sein. Der Kirmes-Samstag beginnt um 13 Uhr. Bis 18 Uhr haben alle Kinder die Möglichkeit, mit ihrem Bummelpass viele der Attraktionen zu vergünstigten Preisen zu erleben. Parallel dazu startet um 15 Uhr der Seniorennachmittag (3G - geimpft, genesen oder negativ getestet) im Festzelt mit Kaffee und Kuchen sowie einem bunten Programm. Um 17 Uhr folgt eine große Verlosung des Handels- und Gewerbevereins (HGV). Das Oktoberfest (2G) ab 20 Uhr mit Live-Musik von der "Wilden 13" und DJ hat sich bereits etabliert, denn alle Tickets für die Tische sind bereits ausverkauft. "Das Festzelt bietet aber genügend Platz für alle weiteren Interessierten", wirbt die Gemeindeverwaltung. 

Am Sonntag beginnt die Herbstkirmes um 11 Uhr mit einem Gottesdienst im Festzelt. Um 12.30 Uhr (3G) folgt ein Frühschoppenkonzert mit der „Big Band Bösel“ und Erbsensuppe. Von 13 Uhr bis 18 Uhr öffnen die Geschäfte im Ort. Einen Trödelmarkt gibt es ebenfalls, der sich vom Festplatz über die Ostlandstraße hin zur Ortsmitte zieht. Ab 15 Uhr können im Festzelt unter Anleitung von Lilia Thobe Kürbisgesichter geschnitzt werden (3G). Das Kirmes-Wochenende klingt mit einem Laternenumzug um 18.15 Uhr aus. 

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Großer Rummel auf einem Hektar Festplatz - OM online