Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Goldenstedter rufen zu Spenden für Covax-Initiative auf

Jeden Montag treffen am Rathaus sogenannte Spaziergänger auf Gegendemonstranten. Letztere möchten das nun für einen guten Zweck nutzen.

Artikel teilen:
Jeden Montag findet Demonstrationen zu den Corona-Maßnahmen in Goldenstedt statt. Foto: Surmann

Jeden Montag findet Demonstrationen zu den Corona-Maßnahmen in Goldenstedt statt. Foto: Surmann

Impfbefürworterinnen und befürworter aus Goldenstedt rufen zu Spenden für die Covax-Initiative (Covid-19 Vaccines Global Access) auf. Diese setzt sich für einen weltweit gerechten Zugang zu den Corona-Schutzimpfungen ein. "Während die Querdenker beziehungsweise Impfgegner in vielen Orten auf die Straße gehen, um auf ihre Rechte zur Impfverweigerung hinzuweisen, leiden andere Menschen in Entwicklungsländern. Sie haben keinen Zugang zu einer Corona-Impfung, weil ihnen einfach das Geld fehlt", heißt es in einer Mitteilung derjenigen, die montags die Gegendemonstrationen zu den sogenannten Spaziergängen am Goldenstedter Rathaus organisieren – "um zu demonstrieren, dass die Mehrheit der Bevölkerung Corona-Schutzimpfungen befürwortet", wie es weiter heißt.

Die Initiatorinnen und Initatoren suchen deshalb für jeden "Spaziergänger" Impfpaten, die 4,50 Euro an Covax spenden. Das ist laut der Mitteilung der Gegenwert einer Impfung in Dritte-Welt-Ländern. „So wird jeder 'Spaziergänger' unfreiwillig zu einem Impfpaten. Mit dieser Aktion möchten die Goldenstedterinnen und Goldenstedter dem "Quersinn der Corona-Impfgegner etwas entgegensetzen und ihre schädliche Botschaft ins Gegenteil umkehren".

Dafür werden am Montag während der Veranstaltung Sammelbüchsen aufgestellt, in denen das Geld gesammelt werden soll, teilen die Initiatorinnen und Initiatoren mit. Das Ziel sei es, "so viele Paten wie möglich zu gewinnen, um für jeden 'Spaziergänger' das Geld für mindestens eine zusätzliche Impfung in den ärmeren Ländern unserer Erde zu sammeln".

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Goldenstedter rufen zu Spenden für Covax-Initiative auf - OM online