Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Goldenstedter Ortskernsanierung verzögert sich

Schon mehrere Jahre begleitet das Projekt die Gemeinde. Dieses Jahr hätten eigentlich die Bauarbeiten starten sollen. Daraus wurde aber nichts.

Artikel teilen:

Die Goldenstedter Ortskernsanierung prägt erneut den Haushalt – rund 1,25 Millionen Euro sind für 2023 für die Maßnahme eingeplant. Das Projekt kostet insgesamt voraussichtlich knapp 9 Millionen Euro – die teuerste Investition in der Geschichte der Gemeinde.

Das Thema beschäftigt die Gemeinde auch schon eine Weile. Im Sommer hätten endlich die Bauarbeiten starten sollen. Eigentlich. Doch verschiedene Gründe hätten zu der Verzögerung geführt – beispielsweise Abstimmungsgespräche mit verschiedenen Grundstückseigentümern, wie Bürgermeister Alfred Kuhlmann im Oktober wissen ließ. So soll die Ortskernsanierung in Goldenstedt wohl erst Anfang 2023 in Angriff genommen werden können.

Die geplante Ortskernsanierung erstreckt sich entlang der Hauptstraße, beginnend mittlerweile im Norden ab der Höhe Apeler Weg bis in den Süden zum Knotenpunkt Vechtaer Straße.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Goldenstedter Ortskernsanierung verzögert sich - OM online