Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Glasfaserausbau: Dr. Siemer kritisiert EWE wegen Subunternehmen

Der CDU-Landtagsabgeordnete aus Vechta befürchtet bei den Arbeitskolonnen Verhältnisse wie in der Fleischindustrie. Er hat den zuständigen Vorstand der EWE angeschrieben.

Artikel teilen:
Glasfaserausbau im Ortsteil Hagen: Subunternehmen beauftragter Firmen verlegen die Leerrohre. Foto: M. Niehues

Glasfaserausbau im Ortsteil Hagen: Subunternehmen beauftragter Firmen verlegen die Leerrohre. Foto: M. Niehues

Die Kabeltrommeln mit den orangen Leerrohren sind derzeit fast überall in der Kreisstadt und im Landkreis zu sehen – das Glasfasernetz wird im Auftrag verschiedener Netzanbieter ausgebaut. Das Rekordtempo, mit dem das geschieht, beeindruckt. Mancherorts kommt es dabei zu auch zu ungewollten Kollateralschäden, weil beim Baggern andere Leitungen ungewollt durchtrennt werden. Wie OM online vergangene Woche berichtete, klagen betroffene Anwohner dann nicht nur über Netzausfall. Mancher sorgt sich insgesamt, wie es nach dem Glasfaserausbau um die Gehwegpflasterung und die verschiedenen Leitungen im Boden am Straßenrand bestellt ist.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Glasfaserausbau: Dr. Siemer kritisiert EWE wegen Subunternehmen - OM online