Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Gibt es auch heute noch heilige Nikoläuse?

Kolumne: Auf ein Wort – Der heilige Nikolaus ist der Prototyp eines Menschen, der aus christlicher Überzeugung heraus Solidarität mit Menschen zeigt, die in Not sind. Wir brauchen solche Idole!

Artikel teilen:

Gibt es auch heute noch heilige Nikoläuse? Eine Frage aus Kindermund, aber – wie ich finde – durchaus fragwürdig! Spontan würde ich die Frage immer mit einem "Ja" beantworten. Aber genau genommen, muss ich im Vorfeld erst einmal klären, was denn den heiligen Bischof Nikolaus ausgemacht hat!

Da ist zunächst einmal zu klären, was ein heiliger Mensch ist! Für mich ist das ein Mensch, der in ganz besonderer Weise in seinem Leben umsetzt, was Jesus den Christen als wichtigste Bitte ans Herz gelegt hat: Sie sollen Gott und den Nächsten lieben! Wem das in überzeugender Weise gelingt, der ist ein Heiliger, ob er nun offiziell im Heiligenkalender steht oder nicht!

Und was hat den konkreten Nikolaus von Myra ausgemacht? Viel Genaues weiß man nicht. Aber unzählige erbauliche Legenden zeichnen das Bild eines Bischofs, der in Myra, einer Stadt an der Südküste der heutigen Türkei, unendlich viel Gutes getan hat.

"Exemplarisch denke ich an den aus Visbek stammenden Bischof Johannes Bahlmann, der in Brasilien wirkt."Karl Gierse

Aus der langen Liste der Geschichten von "guten Taten", die dem heiligen Nikolaus zugeschrieben werden, hat eine Legende besonderen Bekanntheitsgrad erlangt: die Geschichte vom Kornwunder. Während einer Hungersnot schafft es Nikolaus, dem Kapitän eines Frachtschiffes, das Getreide für den Kaiser an Bord hat, eine größere Menge Korn abzuringen. Er versichert, dass die fehlende Menge auf wunderbare Weise ausgeglichen, und niemand den "Verlust" bemerken werde. So tritt es auch tatsächlich ein. Der Kapitän bleibt unbehelligt und die Menschen in Myra überleben die schlimme Hungersnot.

Beispielhaft zeigt diese Geschichte, was den heiligen Nikolaus bis heute zu einem Vorbild macht, nicht nur für Kinder, auch für Erwachsene! Er ist der Prototyp eines Menschen, der aus christlicher Überzeugung heraus Solidarität mit Menschen zeigt, die in Not sind. Wir Menschen brauchen solche Idole, denen wir nacheifern können!

Auch 2022 gibt es viele "heilige" Bischöfe

Wenn ich zurück zur Ausgangsfrage komme, dann bleibe ich bei meinem „Ja“! Ja, es gibt auch heute noch heilige Nikoläuse! Auch 2022 gibt es viele „heilige“ Bischöfe, die aus ihrem christlichen Glauben heraus Solidarität mit Menschen in Not zeigen und Gutes tun. Über Konfessionsgrenzen hinweg in allen christlichen Kirchen.

Exemplarisch denke ich an den aus Visbek stammenden Bischof Johannes Bahlmann, der in Brasilien wirkt. Mit den von ihm initiierten Hospitalschiffen bringt er lebensrettende medizinische Hilfe zu den Menschen in den entlegenen Urwaldgebieten am Amazonas.

Ja, es gibt sie auch heute noch, die heiligen Nikoläuse! Auch sie sind es wert, dass man von ihnen erzählt! Genauso wie von dem legendären Bischof aus Myra!


Zur Person:

  • Karl Gierse ist Prior des Vechtaer Dominikanerkonventes.
  • Er wirkt in verschiedenen Bereichen der Seelsorge in Vechta und im Oldenburger Land.
  • Kontakt unter: redaktion@om-medien.de.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Gibt es auch heute noch heilige Nikoläuse? - OM online