Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Gesundheitsämter melden 51 neue Corona-Fälle im Oldenburger Münsterland

Im Landkreis Vechta liegen am Mittwoch 17 Neuinfektionen vor. Im Landkreis Cloppenburg sind es 34 – hier ist auch die Zahl der Todesfälle auf nunmehr 168 gestiegen.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Corona-Lage im Landkreis Cloppenburg

Dem Cloppenburger Gesundheitsamt liegen am Mittwoch 34 neue positive Testergebnisse vor. Demgegenüber stehen 10 Personen, die seit Mittwoch als genesen gelten. Wie Kreissprecher Frank Beumker mitteilt, gibt es außerdem eine statistische Korrektur im Saterland. Unterm Strich steigt die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen deutlich auf 127 (Vortag: 103).

Die Zahl der Todesfälle, die in Zusammenhang mit einer Infektion mit dem Coronavirus stehen, ist am Mittwoch im Landkreis Cloppenburg auf 168 gestiegen. 

Wie schon an den vergangenen Tagen gibt es keinen definierbaren Infektionsschwerpunkt. Die neuen positiven Testergebnisse kommen aus 10 von 13 Städten und Gemeinden. Besonders betroffen ist allerdings die Stadt Cloppenburg - allein hier werden am Mittwoch 16 neue Coronafälle gemeldet. "Das heutige Infektionsgeschehen verteilt sich zwischen den Geburtsjahrgängen 1950 und 2020", erklärt Kreissprecher Beumker. Betroffen seien verschiedene Haushalte. Bei der 8 der 34 neuen Fälle handelt es sich laut Beumkers Aussage um Reiserückkehrer.

Zurzeit wird ein infizierter Patient intensivmedizinisch im Krankenhaus behandelt. Aktuell stehen 141 Einwohner des Landkreises unter amtlich angeordneter Quarantäne. Wie bereits berichtet, hat das Robert-Koch-Institut am Mittwoch für den Landkreis Cloppenburg eine 7-Tage-Inzidenz von 41,0 gemeldet.

Der aktuelle Stand der Impfkampagne: Es wurden bisher 99.533 Erstimpfungen (58,31 Prozent) verabreicht. Einen vollständigen Impfschutz haben 92.281 Personen (54,07 Prozent). Durch den Impfbus, der am Dienstag in Hemmelte und Cappeln Station machte, sind 144 Impfdosen verabreicht worden.

Darüber hinaus kündigt die Kreisverwaltung zusätzliche Impf-Aktionen an. Zum Beispiel wird es am 6. September von 9 bis 12 an allen drei Berufsbildenden Schulen im Landkreis ein Impfangebot für Schüler ab 12 Jahren ohne vorherige Anmeldung geben. "Bei minderjährigen Impfwilligen ist es jedoch zwingend erforderlich, dass eine sorgeberechtigte Person anwesend ist", betont Beumker. Die Zweitimpfung mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer ist bereits für den 27. September geplant.

Weitere Aktionstage gibt es auch im Impfzentrum an der Thülsfelder Talsperre. Am Samstag (28. August) von 8.30 Uhr bis 12 Uhr und Donnerstag (2. September) von 14.30 bis 17.30 Erstimpfungen mit dem Wirkstoff von Biontech/Pfizer angeboten.

Welche Regeln gemäß neuer Corona-Verordnung aktuell im Landkreis Cloppenburg gelten, finden Sie hier.


Die Corona-Lage im Landkreis Vechta

Dem Vechtaer Gesundheitsamt liegen am Mittwoch 17 neue positive Testergebnisse vor. Demgegenüber stehen 5 Personen, die seit Mittwoch als genesen gelten. Dadurch steigt die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen auf 112.

Die 14 neuen Coronafälle werden aus 8 von 10 Städten und Gemeinden gemeldet - davon alleine 6 aus der Stadt Vechta. Zurzeit wird ein infizierter Patient stationär im Krankenhaus behandelt. Aktuell stehen 177 Einwohner des Landkreises Vechta unter amtlich angeordneter Quarantäne. Wie bereits berichtet, hat das Robert-Koch-Institut am Mittwoch für den Landkreis Vechta eine 7-Tage-Inzidenz von 49,7 gemeldet.

Der aktuelle Stand der Impfkampagne: Am Dienstag wurden im Impfzentrum des Landkreises Vechta keine Impfungen durchgeführt. Seit Beginn der Impfungen ist dort ein Vakzin insgesamt 104.054 Mal verabreicht worden.

Welche Regeln gemäß neuer Corona-Verordnung aktuell im Landkreis Vechta gelten, finden Sie hier.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Gesundheitsämter melden 51 neue Corona-Fälle im Oldenburger Münsterland - OM online