Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Gesundheitsämter im Oldenburger Münsterland melden 33 neue Corona-Fälle

Allein im Kreis Cloppenburg werden am Donnerstag 21 Neuinfektionen gemeldet – dabei handelt es sich unter anderem um 9 Reiserückkehrer und 3 Familien.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Zahl der Coronafälle ist im Oldenburger Münsterland am Donnerstag sprunghaft angestiegen. Das Cloppenburger Gesundheitsamt meldet 21 Neuinfektionen, das Vechtaer Gesundheitsamt berichtet von 12 neuen positiven Testergebnissen. 

Die Corona-Lage im Landkreis Cloppenburg

Dem Cloppenburger Gesundheitsamt liegen am Donnerstag 21 neue positive Testergebnisse vor. Betroffen ist vor allem die Gemeinde Garrel mit 12 neuen Fällen – außerdem  Lastrup (5), Cloppenburg (2), Essen und Löningen (jeweils 1). Den 21 neuen Fällen stehen 8 Personen gegenüber, die seit Donnerstag als genesen gelten. Dadurch steigt die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen im Kreisgebiet auf 90 (Vortag: 77).

Wie Kreissprecher Frank Beumker berichtet, sei weiterhin kein Infektionsschwerpunkt erkennbar. "Das heutige Infektionsgeschehen verteilt sich zwischen den Geburtsjahrgängen 1970 und 2015." Gleichwohl sind offenbar kleinere Infektionsketten innerhalb von Familien dafür verantwortlich, dass die Zahlen am Donnerstag verhältnismäßig hoch ausfallen. 15 der 21 Fälle liegen innerhalb von zwei Familien aus Garrel und einer weiteren in Lastrup. Und: "9 der heutigen Neuinfektionen sind Reiserückkehrer", erklärt der Kreissprecher.

Zurzeit wird ein infizierter Patient stationär in einem der Krankenhäuser im Kreisgebiet behandelt. Aktuell stehen 104 Einwohner unter amtlich angeordneter Quarantäne. Wie bereits berichtet, hat das Robert-Koch-Institut am Donnerstag für den Landkreis Cloppenburg eine gesunkene 7-Tage-Inzidenz von 18,7 gemeldet. angesichts der aktuellen Zahlen ist davon auszugehen, dass dieser Wert am Freitag wieder relativ deutlich steigen wird.

Der aktuelle Stand der Impfkampagne: Im Landkreis Cloppenburg wurden bisher 98.385 Erstimpfungen (57,64 Prozent) verabreicht. Einen vollständigen Impfschutz haben 90.628 Personen (53,10 Prozent). Am Freitag ist der Impfbus von 10 bis 12.30 Uhr in Essen, Einkaufszentrum Alte Cloppenburger Straße, von 14 bis 16.30 Uhr in Löningen, Aldi-Parkplatz, und von 21 bis 24 Uhr beim Life in Cloppenburg im Einsatz. Ein Termin ist nicht notwendig. Verabreicht wird der Impfstoff von Biontech und Johnson & Johnson.


Die Corona-Lage im Landkreis Vechta

Dem Vechtaer Gesundheitsamt liegen am Donnerstag 12 neue positive Testergebnisse vor. Einen Infektionsschwerpunkt nennt die Kreisverwaltung nicht. Den 12 neuen Fällen stehen 6 Personen gegenüber, die seit Donnerstag als genesen gelten. Dadurch steigt die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen auf 85.

Zurzeit werden 2 infizierte Patienten stationär in einem der Krankenhäuser im Kreisgebiet behandelt. Aktuell stehen 151 Einwohner unter amtlich angeordneter Quarantäne. Wie bereits berichtet, hat das Robert-Koch-Institut am Donnerstag für den Landkreis Vechta eine gesunkene 7-Tage-Inzidenz von 13,3 gemeldet. angesichts der aktuellen Zahlen ist davon auszugehen, dass dieser Wert am Freitag wieder steigen wird.

Der aktuelle Stand der Impfkampagne:  Am Mittwoch wurden im Impfzentrum des Landkreises Vechta 384 Impfungen durchgeführt. Seit Beginn der Impfungen ist dort insgesamt 103.288 Mal ein Vakzin verabreicht worden.

An den kommenden 3 Freitagen (20. und 27. August und 3. September) wird es im Impfzentrum des Landkreises Vechta spezielle Impfangebote für Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren geben. "An diesen Tagen stehen den Kindern, Jugendlichen und Erziehungsberechtigten vor Ort Kinderärzte für das Aufklärungsgespräch und Fragen zur Impfung zur Verfügung", berichtet Kreissprecherin Laura Niemann. Termine können über das Impfportal des Landes Niedersachsen unter www.impfportal-niedersachsen.de oder die Impfhotline des Landes Niedersachsen unter 0800/9988665 vereinbart werden.

Am Samstag (21. August) ist eine weitere Sonderimpfaktion im Landkreis Vechta geplant. Der Impfbus fährt erneut in der Stadt Vechta den Freizeitpark Vechta auf dem Stoppelmarktgelände von 16 bis 18 Uhr sowie McDonald’s Vechta von 18.30 bis 23 Uhr an. Zudem ist eine Haltestelle auf dem Parkplatz bei K+K Klaas & Kock und Lidl in der Gemeinde Steinfeld am Nachmittag von 13 bis 15 Uhr geplant.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Gesundheitsämter im Oldenburger Münsterland melden 33 neue Corona-Fälle - OM online