Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Gesunden Hund eingeschläfert? 77-Jähriger steht vor Gericht

Das Veterinäramt Oldenburg mutmaßte, dass der Hund gesund gewesen und ohne vernünftigen Grund eingeschläfert worden sei. Dabei hatte das Tier immense Schmerzen.

Artikel teilen:
Symbolfoto: M. Meyer

Symbolfoto: M. Meyer

Wer ein Wirbeltier ohne vernünftigen Grund tötet, ist der unerlaubten Tiertötung schuldig. Mit diesem Sachverhalt musste sich am Donnerstag das Cloppenburger Amtsgericht beschäftigen. Angeklagt wegen Anstiftung zur unerlaubten Tiertötung ist ein 77-jähriger Hundehalter. Er hatte seinen Hund in einer Tierarztpraxis in Cappeln einschläfern lassen. Aber warum?

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Gesunden Hund eingeschläfert? 77-Jähriger steht vor Gericht - OM online