Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Geräusch hat ihn geweckt: Vechtaer verhindert Hausbrand

Um 1.30 Uhr musste die Feuerwehr Vechta am Freitag ausrücken, um eine brennende Mülltonne zu löschen. Das Verhalten des Bewohners loben die Einsatzkräfte.

Artikel teilen:
Einsatz in Vechta. Foto: Archiv

Einsatz in Vechta. Foto: Archiv

Ein verdächtiges Knacken riss einen Vechtaer in der Nacht zu Freitag aus dem Schlaf. Das Geräusch kam von draußen, wie er schnell feststellen sollte. Unter dem Dachunterstand seines Wohnhauses am Nordweg brannte eine Mülltonne. Die Ortsfeuerwehr Vechta wurde gegen 1.30 Uhr alarmiert und rückte mit drei Fahrzeugen an.

Als die Helfer am Einsatzort eintrafen, hatte der Bewohner bereits damit begonnen, das Feuer zu löschen. Das frühzeitige Eingreifen sei sehr wichtig gewesen, berichtete Ortsbrandmeister Christian Heitmann. Andernfalls hätte das Feuer schnell auf das Dach und somit auf das Haus übergreifen können. Die Feuerwehr brachte die Löscharbeiten zu Ende und suchte mit einer Wärmebildkamera nach möglichen Glutnestern.

Nach Angaben des Ortsbrandmeisters hielt sich der Sachschaden in Grenzen.  Durch die Hitzeeinwirkung wurden lediglich der Unterstand sowie Putz und Fenster in Mitleidenschaft gezogen. Auf den Innenraum hatte das Feuer offenbar keine Auswirkungen. Zur Brandursache machte die Feuerwehr keine näheren Angaben.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Geräusch hat ihn geweckt: Vechtaer verhindert Hausbrand - OM online