Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Geplanter Umzug der Schulen wirft viele Fragen auf

Das Meinungsbild in der Elternschaft ist sehr gemischt. Wie die Baumaßnahmen in den Vechtaer Grundschulen abgewickelt werden, entscheidet am Ende die Stadtverwaltung.

Artikel teilen:
Nachbarschaft auf dem Bildungssektor: Wenn es nach den Plänen der Stadtverwaltung geht, sollen sich die Martin-Luther-Schule (vorne) und die Alexanderschule ab Sommer in eine Großbaustelle verwandeln. Foto:  Lenger / Stadt Vechta 

Nachbarschaft auf dem Bildungssektor: Wenn es nach den Plänen der Stadtverwaltung geht, sollen sich die Martin-Luther-Schule (vorne) und die Alexanderschule ab Sommer in eine Großbaustelle verwandeln. Foto:  Lenger / Stadt Vechta 

Seitdem die Verwaltungsspitze der Stadt Vechta vor wenigen Wochen ihre Erweiterungs- und Sanierungspläne für die Martin-Luther-Schule und die Alexanderschule der Öffentlichkeit präsentiert hat, gibt es lautstarke Kritik aus der Elternschaft. Die Proteste sind in den letzten Tagen keineswegs verhallt. Doch inzwischen mehren sich Stimmen, die sich mit einem vorübergehenden Umzug der Grundschulen während der Bauphase anfreunden können. Unterdessen bemüht sich die Verwaltung um die Klärung diverser Anfragen.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Geplanter Umzug der Schulen wirft viele Fragen auf - OM online