Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Geldautomat in Wildeshausen gesprengt: Verbrecher sind auf der Flucht

Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Mittwoch  zugeschlagen. Sie flüchteten anschließend mit einem dunklen Pkw in Richtung Autobahn 1 . Die Fahndung nach ihnen blieb zunächst erfolglos (Update).

Artikel teilen:
Spezialisten für die Entschärfung von Sprengvorrichtungen sowie Spurensicherer der Polizei nahmen ihre Arbeit rund um den gesprengten Geldautomaten in Wildeshausen auf. Foto: Berg

Spezialisten für die Entschärfung von Sprengvorrichtungen sowie Spurensicherer der Polizei nahmen ihre Arbeit rund um den gesprengten Geldautomaten in Wildeshausen auf. Foto: Berg

Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Mittwoch um 2.35 Uhr Uhr an der Harpstedter Straße in Wildeshausen einen Geldautomaten der VR-Bank (Volksbank Raiffeisenbank) gesprengt. Die Fahndung nach den Tätern blieb zunächst erfolglos. Ob Bargeld erbeutet wurde, war nach Polizeiangaben ebenfalls zunächst unklar.

Der Geldautomat mit separatem Zugang befand sich den Angaben zufolge im Gebäudekomplex eines Discountmarktes der Kette Netto an der Harpstedter Straße. Zeugen seien in der Nacht auf einen dunklen Pkw aufmerksam geworden, der auf den Parkplatz des Discountmarktes gefahren war und direkt vor dem Raum mit dem Geldautomaten anhielt. Eine männliche Person stieg aus und begab sich zum verschlossenen Eingang. Zwei weitere Personen blieben im Pkw sitzen, hieß es.

Höhe der Beute und des Sachschadens vorerst unklar

Im Anschluss gab es mehrere Knallgeräusche. Die Zeugen konnten beobachten, dass danach mindestens eine Person zum Geldautomaten gegangen ist. Gegen 02:40 Uhr fuhr das Auto ab. Die Flucht führte zunächst über die Harpstedter Straße in Richtung Delmenhorster Straße und dann vermutlich in Richtung Autobahn 1, so die Polizei.

Im Rahmen der Fahndung konnten zunächst weder das Fahrzeug noch mögliche Tatverdächtige aufgegriffen werden. Der Parkplatz des Discountmarktes wurde derweil von der Polizei gesperrt. Spezialisten für die Entschärfung von Sprengvorrichtungen mussten den Tatort auf Rückstände von Sprengmitteln überprüfen. Erst danach konnte die Spurensicherung der Polizei mit ihrer Arbeit beginnen.

Völlig verwüstet wurde der Geldautomat der VR-Bank an der Harpstedter Straße in Wildeshausen. Foto: BergVöllig verwüstet wurde der Geldautomat der VR-Bank an der Harpstedter Straße in Wildeshausen. Foto: Berg

Ob die Täter Bargeld erbeuten konnten, war zunächst ebenfalls unklar. Auch der Sachschaden am Gebäude sowie dem Geldausgabeautomaten konnte noch nicht beziffert werden. Bilder des Tatorts zeigen unter anderem eine herausgesprengte Eingangs- und Fensterfront.

Wer weitere Hinweise zu den Tätern und ihrem Fluchtfahrzeug geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 04221/1559-0 mit der Polizei Delmenhorst in Verbindung zu setzen.

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Geldautomat in Wildeshausen gesprengt: Verbrecher sind auf der Flucht - OM online