Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Geld kassiert, Ware nicht geliefert: Haft für Betrüger

Im vergangenen Jahr kam ein Saterländer noch mit einer Bewährungsstrafe davon. Nach einem Rückfall droht ihm jetzt ein Gefängnisaufenthalt.

Artikel teilen:
Symbolfoto: Bänsch

Symbolfoto: Bänsch

Er war schon clean, erlitt dann aber einen Rückfall und beging neue Straftaten. Deswegen hat das Cloppenburger Amtsgericht gestern einen alkohol- und drogenabhängigen Mann (25) aus dem Saterland wegen Betruges in 2 Fällen zu einer Gefängnisstrafe von 10 Monaten verurteilt. Um seine Sucht zu finanzieren, hatte der Angeklagte erstmals 2020 im Internet elektronische Geräte angeboten, das Geld dafür kassiert, die Ware aber nicht geliefert.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Geld kassiert, Ware nicht geliefert: Haft für Betrüger - OM online