Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Geheime Wolfsjagd: Wieder ein Jungtier abgeschossen

Die Grünen klagen vor dem Staatsgerichtshof gegen die Geheimaktionen. Umweltminister Olaf Lies hält diese für nötig.

Artikel teilen:
Symbolfoto: M. Niehues

Symbolfoto: M. Niehues

Die erste tödliche Kugel aus dem Gewehrlauf eines Jägers traf im Februar einen Wolf in der Nähe von Löningen. Kurz darauf kam es durch geheime Ausnahmegenehmigungen für auffällige Wölfe auch in der Nähe von Celle und Nienburg zum Abschuss. Wie Umweltminister Olaf Lies am Donnerstag bekannt gab, ist jetzt zudem ein Wolf in der Nähe von Burgdorf erlegt worden. Dort sollen zuletzt sogar Pferde von den Raubtieren angegriffen worden sein. 

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Geheime Wolfsjagd: Wieder ein Jungtier abgeschossen - OM online