Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Gegen den Trend: Geburtenüberschuss vor Ort steigt sogar noch an

Höchste Werte seit 15 Jahren: Erneut kommen in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta weit mehr Kinder zur Welt, als Menschen beerdigt werden. Das Ende der Entwicklung rückt aber näher.

Artikel teilen:
Viele Kinder, relativ wenige Todesfälle: So ist die Lage seit vielen Jahren im Oldenburger Münsterland. Foto: dpa/Steinberg

Viele Kinder, relativ wenige Todesfälle: So ist die Lage seit vielen Jahren im Oldenburger Münsterland. Foto: dpa/Steinberg

Viele Neugeborene, relativ wenige Todesfälle: Konstant verzeichnen die Landkreise Cloppenburg und Vechta seit vielen Jahrzehnten - und gegen den Trend auf Bundes- und Landesebene - sogenannte Geburtenüberschüsse. Das Jahr 2019 war aber selbst für das an ein Bevölkerungswachstum gewöhnte Oldenburger Münsterland außergewöhnlich.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten bis zum 31.12.2020 kostenlos
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Gegen den Trend: Geburtenüberschuss vor Ort steigt sogar noch an - OM online