Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Geflügelpest: Schutzzone auf Landkreis Diepholz ausgeweitet

Nach einem Ausbruch der Geflügelpest auf einem Hof in Goldenstedt wurde im Kreis Diepholz eine Schutzzone errichtet. In Goldenstedt mussten 12.000 Puten getötet werden.

Artikel teilen:
Foto: dpa

Foto: dpa

Nach dem Ausbruch der Geflügelpest auf einem Hof in Goldenstedt ist auch im benachbarten Landkreis Diepholz eine Schutzzone eingerichtet worden. Dort gelte ein Ein- und Ausfuhrverbot von Vögeln, frischem Fleisch von Geflügel und Federwild sowie Eiern, teilte die Verwaltung am Montag mit. Der private Einkauf von Geflügelfleisch im Supermarkt sei von dem Ein- und Ausfuhrverbot nicht betroffen.

Der Ausbruch auf dem Geflügelhof in Goldenstedt war am ersten Weihnachtstag bekannt geworden. 12.000 Puten mussten getötet werden. Es handelte sich bereits um den dritten Ausbruch der Vogelgrippe im Landkreis Vechta. Die Krankheit wird vor allem durch Wildvögel übertragen. Für Menschen ist sie kaum gefährlich.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Geflügelpest: Schutzzone auf Landkreis Diepholz ausgeweitet - OM online