Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Gebürtige Ukrainer helfen Landsleuten mit Medikamenten

"Ukraine Hilfe" heißt der Verein, den die im Landkreis Cloppenburg lebenden Ukrainerinnen und Ukrainer gegründet haben. Ganz kurzfristig haben sie bereits Medikamente in ihr Heimatland gebracht.

Artikel teilen:
Das Bild zeigt die Schlüsselübergabe von Franz-Josef Assmann (rechts) an einen der helfenden Ukrainer. Foto: Krug

Das Bild zeigt die Schlüsselübergabe von Franz-Josef Assmann (rechts) an einen der helfenden Ukrainer. Foto: Krug

Die im Landkreis Cloppenburg lebenden Ukrainerinnen und Ukrainer haben sich zu einem Verein "Ukraine Hilfe" zusammengeschlossen. Dieser Verein hat Medikamente und Geld gesammelt und davon Verbandsstoffe und Medizin gekauft.

Mit einem Sprinter, den das Haus Bethanien des Gemeindepsychiatrischen Zentrums (GPZ) zur Verfügung gestellt hat, wurde kürzlich das Material nach Köln transportiert. Dort wartete ein Lkw, mit dem die Hilfsmittel an die rumänisch-ukrainische Grenze gebracht werden. Auch das Benzin für die Fahrt nach Köln wurde zu 100 Prozent gesponsert.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Gebürtige Ukrainer helfen Landsleuten mit Medikamenten - OM online