Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Gäste kochen für Gäste: Erlös geht an die Cloppenburger Tafel

Kochen für den guten Zweck: Gastronom Bernd Höne plant im Januar in seinem Restaurant zwei Benefizessen. Dabei kochen Freunde und Bekannte des Hauses für die Gäste.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa/Büttner

Symbolfoto: dpa/Büttner

Kochen für den guten Zweck: Gastronom Bernd Höne plant im Januar zwei Benefizessen in seinem Restaurant Margaux, der Erlös der Veranstaltungen ist für die Cloppenburger Tafel bestimmt. Das Konzept sieht vor, dass Freunde und Bekannte von Höne das Menü gemeinsam mit seinem Team kochen. 

Die beiden Abende unter dem Motto "Gäste kochen für Gäste" sind am 23. und 30. Januar 2022 geplant. "Ich habe die Idee schon seit längerer Zeit. Durch die Pandemie hat sich das aber immer wieder verzögert. Wir freuen uns darauf", sagt Höne. Die Hobbyköche habe er gar nicht lange überreden müssen, die meisten hätten sofort ihre Zusage gegeben. 

Die Rezepte stammen von den Gastköchen

Mit dabei sind am 23. Januar: Jutta Klaus (Vorspeise), Jürgen Focke (Suppe), Miranda Koehne (Fisch), Edeltraut Grimme (Fleisch) und Daniel Reher (Dessert). Eine Woche später stehen am Herd: Oliver Wegert (Vorspeise), Sebastian Strop (Suppe), Jan Schwengels (Fisch), Jörg Pohlmann (Fleisch) und Stefan Dohler (Dessert).

Lädt ein: Gastronom Bernd Höne. Foto: privatLädt ein: Gastronom Bernd Höne. Foto: privat

Die Rezepte stammen komplett von den Gastköchen , sie stellen ihr Gericht an dem jeweiligen Abend auch vor. Einige hätten sich schon bei ihm erkundigt und seien teils nervös. "Wir stehen aber hier mit Rat und Tat zur Seite", sagt Höne mit einem Augenzwinkern. Erwartet werden rund 60 Gäste pro Abend, eine Spendenbox soll den Betrag für die Tafel in die Höhe treiben. 

"Ich mache eine Suppe, mehr weiß ich ehrlich gesagt noch nicht", erklärt Jürgen Focke auf Nachfrage mit einem Schmunzeln. Der Cloppenburger geht nicht ganz unerfahren in den Abend: "Ich habe als Jugendlicher im Partyservice gearbeitet und von daher etwas Großküchenerfahrung." Er wolle eine winterliche Suppe machen und sich auf die weiteren Gerichte abstimmen.  "Ich erwarte einen spannenden unterhaltsamen Küchentag für einen guten Zweck", so Focke weiter.

„Die Idee ist auch, dass wir Gastköche uns vorher einmal austauschen, die Gänge müssen ja auch ein wenig abgestimmt sein“Gastköchin Jutta Klaus

Ebenfalls in der Planung befindet sich Jutta Klaus. "Die Idee ist auch, dass wir Gastköche uns vorher einmal austauschen, die Gänge müssen ja auch ein wenig abgestimmt sein", sagt sie mit einem Lächeln. Sie freue sich auf den Abend und habe auch keine Angst davor, so viele Menschen zu bekochen. "Ich habe eine große Familie, daher kenne ich das ein bisschen".

Zudem habe sie als Mitglied in einem Kochclub bereits weitere Erfahrung, mit dabei sind drei Paare: "Ich koche unheimlich gerne. Jeder ist einmal im Jahr mit einem Menü an der Reihe samt Dekoration und Weinbegleitung. Deshalb habe ich auch eine große Auswahl an Rezepten", erzählt Klaus. 

  • Info: Karten können ab sofort unter Tel. 04471/2484 reserviert werden.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Gäste kochen für Gäste: Erlös geht an die Cloppenburger Tafel - OM online