Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Gasexplosion auf Silvesterparty: 18-Jähriger schwer verletzt

In Melle sind bei einer Silvesterfeier mehrere Menschen verletzt worden, einer lebensgefährlich. Seine Hautoberfläche sei bis zu 70 Prozent verbrannt. Der Grund für die Explosion ist noch ungeklärt.

Artikel teilen:
Symbolfoto: Bänsch

Symbolfoto: Bänsch

Auf einer Silvesterparty in Melle im Landkreis Osnabrück ist bei einer Gasexplosion ein 18-Jähriger schwer verletzt worden. In einem Einfamilienhaus hätten zehn Menschen gefeiert und die Party am frühen Samstagmorgen beenden wollen, wie die Polizei am Morgen mitteilte. Ein 18 Jahre alter Mann hätte dafür eine mit Gas betriebene Kaminstelle in einem Anbau des Hauses löschen wollen. Beim Zudrehen sei die Gasflasche explodiert.

Durch die Explosion sei der Mann in den Pool gefallen und habe Verbrennungen erlitten. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die restlichen neun Menschen seien leicht verletzt worden. Bei der Explosion sei ein kleiner Brand ausgelöst worden, der von der Feuerwehr schnell habe gelöscht werden können. Nach Polizeiangaben entstand ein Schaden von etwa 50.000 Euro. Warum die Gasflasche explodiert sei, sei bisher noch unklar.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Gasexplosion auf Silvesterparty: 18-Jähriger schwer verletzt - OM online