Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Garreler rast in Carport und flüchtet zu Fuß

Ein 28-Jähriger kracht mit seinem Auto durch eine Hecke und prallt schließlich gegen ein Carport. Die Polizei stellte fest: Der Mann hatte 1,7 Promille.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Ein 28 Jahre alter Autofahrer hat in einem Vorgarten in Beverbruch (Garrel) ein Trümmerfeld aus Fahrzeugteilen hinterlassen. Der Garreler  überfuhr am Montag gegen 4.20 Uhr eine T-Kreuzung auf dem Beverbrucher Damm in Fahrtrichtung Oldenburger Straße, raste durch die Hecke eines Grundstücks und prallte gegen ein Carport. 

Laut Angaben der Polizei flüchtete der verletzte Mann schließlich zu Fuß. Er lief rund 1,5 Kilometer bis zu seinem Zuhause in Garrel. Dort trafen die Beamten aus Friesoythe den Verletzten gegen 6 Uhr am Morgen an. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Zudem stellten die Beamten fest, dass der Mann zwar einen Führerschein besitzt, dieser in Deutschland allerdings keine Gültigkeit hat. 

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Garreler rast in Carport und flüchtet zu Fuß - OM online