Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Garreler Karate-Talente auf Weg an die Spitze

Shodushi aus Garrel bildet erfolgreich junge Menschen in der Kampfkunst aus. Die Zwillinge Längerer wurden sogar in den Talentkader Kata 2022 des Deutschen Karate Verbandes aufgenommen.

Artikel teilen:
Fokussiert: (von links) Anna Der, Diana Biberdorf, Leonie Dechont, Stella und Laetizia Längerer sowie Malik Kuc trainieren fünf Mal in der Woche. Foto: Högemann

Fokussiert: (von links) Anna Der, Diana Biberdorf, Leonie Dechont, Stella und Laetizia Längerer sowie Malik Kuc trainieren fünf Mal in der Woche. Foto: Högemann

Karate – eine Kampfkunst fürs Leben. Die Ausbildung dauert ein Leben lang. Das wissen auch die elf Jungen und Mädchen der Wettkampfgruppe des Shodushi Garrel, die diszipliniert und ehrgeizig mindestens fünf Mal in der Woche trainieren.

Trainer Hüseyin Turan (1. DAN, mehrfacher Kata- und Kumite-Landesmeister) war es ein Anliegen, den Jungen und Mädchen des Vereins Turniererfahrungen zu bieten. Ende 2018 startete er deshalb mit einer kleinen Gruppe aus vier Kindern das gezielte Wettkampftraining. Unterstützung erhält er seither auch von Mixed-Martial-Arts-Kämpfer Amarildo Margjeka. Die mittlerweile elf Jungen und Mädchen im Alter von 8 bis 12 Jahren zeigen Ehrgeiz und nutzen jede Trainingseinheit.

Am 5. März werden nach fast 3 Jahren wieder die Niedersächsischen Landesmeisterschaften für Schüler gemeinsam mit der Leistungsklasse stattfinden. Laetizia, Stella, Diana, Leonie, Arne und Malik aus der Wettkampfgruppe von Turan werden daran teilnehmen. Sowohl in der Disziplin Kata – Abfolge genau festgelegter Angriffs- und Abwehrtechniken – als auch im Kumite – Freikampf – können sich die Jungen und Mädchen messen. „Laetizia und Diana werden in beiden Disziplinen teilnehmen“, erklärt Hüseyin Turan. „Das erfordert auch extra Trainingseinheiten.“ Meistens werde deshalb nach dem Training eine Stunde zusätzlich für die andere Disziplin trainiert.

Stolze Leistung: Stella (links) und Laetizia Längerer wurden in den Talentkader Kata 2022 des Deutschen Karate Verbandes aufgenommen.  Foto: HögemannStolze Leistung: Stella (links) und Laetizia Längerer wurden in den Talentkader Kata 2022 des Deutschen Karate Verbandes aufgenommen.  Foto: Högemann

Laetizia ist ambitioniert: Sie will Deutsche Meisterin werden

An einem Sichtungslehrgang des Deutschen Karate Verbands Anfang Dezember in Erfurt haben die 11-jährigen Zwillinge Laetizia und Stella Längerer teilgenommen und zu Weihnachten ein ganz besonderes Geschenk erhalten: Laetizia und Stella wurden in den Talentkader Kata 2022 des Deutschen Karate Verbands aufgenommen. Damit gehören die beiden Mädchen aus Bösel zu den Top-10-Athleten in ihrer Altersklasse in ganz Deutschland. „Ich konnte das Kreischen kaum unterdrücken“, erklärt Laetizia stolz und hat bereits ein klares Ziel vor Augen: „Ich möchte Deutsche Meisterin werden.“

Die erste Trainingseinheit gab es bereits Anfang Januar in Frankfurt/Maintal gemeinsam mit allen Bundeskaderathleten sämtlicher Altersklassen. „Das Training ist schon anders“, sind sich die 11-Jährigen einig. „Es gibt andere Methoden und Partnerübungen und das Training ist noch intensiver.“ Weitere Trainingseinheiten im Bundeskader und Wettkämpfe für das gesamte Jahr sind bereits geplant. Unterstützung erhalten die beiden Mädchen von der Familie, ohne die dies gar nicht möglich wäre. Mit der Fiberteam GmbH aus Lüneburg wurde darüber hinaus ein Sponsor gefunden, der die Fahrten oder Anzüge finanziert. Nach der Aufnahme in den Bundeskader hat der Landeskadertrainer für die Leistungsklasse, Rudolf Preuß, Laetizia und Stella ebenfalls offiziell in den Niedersachsen Kader aufgenommen. „Damit trainieren die beiden Mädchen mit gerade einmal 11 Jahren gemeinsam mit den Erwachsenen im Landeskader“, freut sich Hüseyin Turan über den Erfolg. Auch der 11-jährige Malik Kuc aus der Wettkampfgruppe habe es geschafft, den Landestrainer zu überzeugen und ist mit in den Kader aufgenommen worden.

Neben Wettkampfgruppen gibt es auch Anfängerkurse

Die Landesmeisterschaften für die Kinder (U 8, U 10) sollen im Juni und Juli dieses Jahres stattfinden. „An dieser wird unsere Jüngste aus der Wettkampfgruppe, Anna Der, in der Altersklasse U 10 an beiden Disziplinen teilnehmen“, ist der Trainer sichtlich stolz. Gemeinsam mit den beiden Bundeskader-Athletinnen der Wettkampfgruppe, Laetizia und Stella, trainiert die 8-Jährige mindestens fünf Mal in der Woche. „Das motiviert sie sehr“, weiß Turan. „Anna guckt sich genau an, wie die Zwillinge trainieren, und versucht, das auch sofort umzusetzen.“ Für ihr Alter sei Anna schon sehr professionell dabei: Keine Trainingseinheit werde ausgelassen und die 8-Jährige sei immer bereit für Sondereinheiten. Auch bei den Fitnesstests schneide sie als eine der Besten ab.

Neben der Wettkampfgruppe trainiert Hüseyin Turan zurzeit außerdem 20 Kinder in der Anfängergruppe. „Geplant waren eigentlich rund zehn Kinder“, so der Trainer. „Die Nachfrage war aber so groß, dass ich erst bei 20 Kindern keine neuen Kinder mehr in die Anfängergruppe aufgenommen habe.“ Alle neuen Anfragen kämen deshalb auf eine Warteliste. Sobald wieder zehn Kinder auf der Liste seien, fange eine neue Anfängergruppe an.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Garreler Karate-Talente auf Weg an die Spitze - OM online