Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Garrel und Emstek setzen auf Briefwahl

Die Pfarreiratswahlen werden in den Gemeinden unterschiedlich gehandhabt. Molbergen und Cappeln haben mehr Bewerber als Plätze.

Artikel teilen:
Mitbestimmen: Die Pfarreiräte werden an diesem Wochenende neu gewählt. Foto: Thomas Vorwerk

Mitbestimmen: Die Pfarreiräte werden an diesem Wochenende neu gewählt. Foto: Thomas Vorwerk

Viele Tausend Katholiken sind an diesem Wochenende zu den Pfarreiratswahlen aufgerufen. Zahlreiche Gemeindemitglieder haben dabei die Briefwahl genutzt, in anderen Kirchen ist der Urnengang das übliche Verfahren. Auch bei der Anzahl der Bewerber gibt es Unterschiede.

So gibt es in Emstek beispielsweise zwölf Kandidaten und ebenso groß ist auch der Pfarreirat. Die Wahlberechtigten, das sind alle Gemeindemitglieder ab 14 Jahren, haben dort zwölf Stimmen, die sie vergeben können. In St. Margaretha hat man sich vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie dazu entschlossen, komplett auf Briefwahl zu setzen. Die Umschläge konnten einfach bei der Post in den Briefkasten geworfen werden, sie können aber auch noch an diesem Wochenende in die Urnen gesteckt werden.

Auszählung nach der Gräbersegnung

Gelegenheit dazu gibt es jeweils eine halbe Stunde vor und nach den Sonntagsgottesdiensten, beim Pfarrheim Höltinghausen sowie vor und nach den Gräbersegnungen in Höltinghausen und Emstek. Mit dem Ende der Gräbersegnung in Emstek endet dieser Zeitraum und der Wahlausschuss beginnt mit der Auszählung der Stimmen.

In Cappeln wird der künftige Pfarreirat aus zwei Vertretern je Kirchdorf bestehen. Bei neun Bewerbern  – in Schwichteler gibt es drei Kandidaten – wird es einer nicht in das Gremium schaffen.  Jeder Wahlberechtigte hat dort acht Stimmen. Gewählt wird Sonntag (7. November) im Sevelter Pfarrheim von 9.30 bis 12.30 Uhr, im Christinenhof in Schwichteler von 8 bis 11 Uhr und von 13.30 bis 16 Uhr, in Elsten (Gaststätte Beckmann) von 8 bis 11 Uhr und in Cappeln von 9.30 bis 12 Uhr im Pfarrbüro. Dort kann man auch am Samstag (6. November) von 16 bis 18.30 Uhr wählen und es können an diesem Tag alle Wahlberechtigten aus der gesamten Gemeinde dort ihren Stimmzettel abgeben.  

In Molbergen wird es ebenfalls eine Frau oder einen Mann geben, die oder der nicht in den Pfarreirat einzieht. 12 Plätze stehen bei 13 Anwärtern zur Verfügung. "Eigentlich schade, dass der Rat nicht einfach vergrößert werden kann. Man muss doch froh über jeden sein, der sich engagieren möchte", meint Kirchenprovisor Josef Wobbeler. Die Kirchengemeinde St. Johannes Baptist setzt auf den klassischen Urnengang. Briefwahl gab es dort nur auf Antrag. Wahlzeiten in den Pfarrheimen Molbergen und Peheim sind am Samstag (6. November) von 16.30 bis 20.30 Uhr sowie am Sonntag (7. November) von 8.30 bis 12 Uhr.

6400 Wahlberechtigte haben in den vergangenen Tagen in Garrel ihre Briefwahlunterlagen von Mitgliedern der Landjugend gebracht bekommen. Dort gibt es für elf Plätze elf Bewerber. So viele Kreuze dürfen auch gemacht werden. Wer seinen Umschlag noch nicht zur Post gebracht hat, kann ihn noch bis Sonntag (7. November) um 16.30 Uhr zum Pfarramt bringen. Weitere Zeiten und Orte: Johannes-Haus Garrel am Samstag von 16.30  bis 18.30 Uhr sowie am Sonntag von 8.30 bis 10.30 Uhr und von 14.30 bis 16.30 Uhr. Josefhaus Beverbruch am Samstag von 18 bis 20 Uhr sowie am Sonntag von 9.30 bis 12 Uhr und 14.30 bis 16.30 Uhr. Marienhaus Falkenberg am Sonntag von 9.30 bis 12 Uhr und von 14.30 bis 16.30 Uhr. Pfarrheim Nikolausdorf am Sonntag von 10 bis 12 Uhr und von 14.30 bis 16.30 Uhr. 

Der Pfarreirat dient dem Aufbau einer lebendigen Gemeinde. Mit dem leitenden Pfarrer und dem Seelsorgeteam berät der Pfarreirat alle die Pfarrei betreffenden pastoralen Fragen und Aufgaben, fasst Beschlüsse und soll insgesamt das kirchliche Gemeindeleben begleiten und fördern.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Garrel und Emstek setzen auf Briefwahl - OM online