Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Garrel feiert seine erfolgreichen Schulsanitäter

Die Nachwuchsretter der Johanniter-Unfallhilfe setzen sich erfolgreich beim Landesentscheid durch. Der  Wettkampf findet alle zwei Jahre statt.

Artikel teilen:
Ehrung durch den Bürgermeister: Thomas Höffmann (rechts) mit den Schulsanitätern der Oberschule Garrel. ⋌Foto: Ferneding

Ehrung durch den Bürgermeister: Thomas Höffmann (rechts) mit den Schulsanitätern der Oberschule Garrel. ⋌Foto: Ferneding

Die besten Nachwuchsretter der Johanniter-Unfallhilfe (JUH) kommen aus Garrel. Das Team des Ortsverbands Garrel mit Angelina Rudi, Darian Enache, Greta Kurmann, Lena Busch, Leni Meyer und Zoè-Melina Scholz gewann den Landeswettkampf Niedersachsen/Bremen in der Kategorie B der 12- bis 16-jährigen Sanitäter. Diesen Erfolg wussten nun auch die Oberschule Garrel um Schulleiter Markus Berssen und Garrels Bürgermeister Thomas Höffmann zu würdigen.

Der Landeswettkampf, die „Olympiade des Rettens“, findet in der Regel alle zwei Jahre als Höhepunkt statt. Im fairen Ringen um Höchstleistungen stellen die Johanniter in unterschiedlichen Wettkampfklassen ihren Ausbildungs- und Trai-ningsstand unter Be-weis. Angetreten war das Team aus Schulsanitäterinnen und –sanitätern der Oberschule Garrel in Bremen unter der Führung von Jan Ferneding, Ausbildungsleiter der Garreler Johanniter.

Teilnehmer bereiten sich auf Wettkampf vor

Gemeinsam mit Larissa Lampe hatte Ferneding die Jugendlichen auf den Wettkampf vorbereitet: Angefangen beim Skill-Training wie der Verbandslehre, dem Schienen von Brüchen, der stabilen Seitenlage und dem Vorgehen im Notfall über einen schriftlichen Test bis hin zu Fallbeispielen und einem Trageparcours. Die Trainingseinheiten mit den ehrenamtlichen Rettungssanitätern zeigten ihren Erfolg, konnte das Team am Ende doch den Siegerpokal in seinen Händen halten. Als Belohnung dürfen die Garreler im nächsten Jahr beim Bundeswettkampf in Berlin antreten.

Vor mehreren hundert Schülern sowie den Lehrern der Oberschule Garrel feierte das sechsköpfige Team nun in einer Versammlung seinen Sieg, dabei gratulierte Schulleiter Markus Berssen den Jugendlichen. Auch der kräftige Applaus der Schülerschaft zeigte den sechs Schulsanitäterinnen und -sanitätern, dass die Oberschule Garrel sichtlich stolz auf die Leistung ist.

Gruppe wurde ins Rathaus eingeladen

Damit aber noch nicht genug, denn auch Garrels Bürgermeister Thomas Höffmann hatte die Gruppe vor den Herbstferien noch für eine Ehrung ins Rathaus eingeladen. Mit einer Bilderschau vom Wettkampf empfing Höffmann das Siegerteam zusammen mit den ehrenamtlichen Betreuerinnen Larissa Lampe und Ingrid Ferneding. Einen großen Dank sprach Garrels Bürgermeister für den Einsatz aus: „Ich bin total begeistert, dass sich junge Menschen für andere Mitmenschen einsetzen, sich sozial empathisch zeigen und sich für die Gesellschaft sowie ihre Schule einsetzen.“

Wie unvergesslich so ein Erlebnis ist, wusste Höffmann aus eigener Erfahrung zu berichten und präsentierte dem Team einen alten Bericht aus 1994, als er selbst Teil eines Erste-Hilfe-Teams war und ebenfalls Landessieger wurde durfte. Aber auch auf die Fragen der jungen Landessieger zum Beruf des Bürgermeisters ließ sich Höffmann gerne ein und entsprach ebenfalls dem Wunsch einer Rathausführung.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Garrel feiert seine erfolgreichen Schulsanitäter - OM online