Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Führungswechsel bei Grün-Weiß Brockdorf: Martin Sieverding ist neuer Vorsitzender

Nach zehn Jahren an der Spitze hat sich Dirk Christ aus gesundheitlichen Gründen zurückgezogen. Er erhielt die silberne Ehrennadel. Auch Geschäftsführer Martin Espelage verabschiedete sich.

Artikel teilen:
Symbolische Schlüsselübergabe: Martin Sieverding (rechts) tritt als erster Vorsitzender die Nachfolge von Dirk Christ an, der nach zehn Jahren an der Spitze von Grün-Weiß Brockdorf aufhört. Foto: Röttgers

Symbolische Schlüsselübergabe: Martin Sieverding (rechts) tritt als erster Vorsitzender die Nachfolge von Dirk Christ an, der nach zehn Jahren an der Spitze von Grün-Weiß Brockdorf aufhört. Foto: Röttgers

Martin Sieverding heißt der neue erste Vorsitzende beim Sportverein Grün-Weiß Brockdorf (GWB). Eine rekordverdächtige Anzahl von Mitgliedern in der Gaststätte Kalvelage wählte ihn am Freitag einstimmig zum Nachfolger von Dirk Christ, der nach zehnjähriger Amtszeit aus gesundheitlichen Gründen ausschied. "Ich gehe mit einem weinenden Auge", sagte Christ, der das Ehrenamt laut eigener Aussage stets gern und mit viel Spaß ausgeführt habe. Er erhielt für seine Verdienste die silberne Ehrennadel.

Quasi als letzte Amtshandlung führte Christ als Wahlleiter durch die Wahlen. Einmütigkeit herrschte unter den Teilnehmern bei allen Wahlgängen: So ist Thomas Arkenau neuer Geschäftsführer, da auch Martin Espelage nicht wieder kandidierte. Auch er erhielt die silberne Ehrennadel. Wiedergewählt wurde hingegen Ralf Freude als Jugendleiter. Mit Matthias Hartz und David Kröger wurden erstmalig Koordinatoren im Jugendfußball gewählt, da in dieser Sparte die Aufgaben umfangreicher und vielfältiger geworden seien. Michel Zerhusen wurde Schiedsrichterobmann.

Dem erweiterten Vorstand gehören Rainer Wienhold als stellvertretender Kassenwart, Paul Hülsmann als Pressewart, Norbert Nuxoll als Fußballobmann und Daniel Hermsen als Spartenleiter für Halle und Turnen an. Als Abteilungsleiter wurden Raimund Brockhaus für Volleyball, Alexander Heitmann für Badminton und Kai Brunmayer für Tischtennis gewählt. Den Ältestenrat bilden Alfred und Clemens Bödecker, Hermann Hinnenkamp, Ferdinand Heseding und Josef Rissmann.

Goldene Ehrennadel: Andreas Fröhle (von links), Christa Preuß und Bernd Bödecker wurden für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt. Foto: RöttgersGoldene Ehrennadel: Andreas Fröhle (von links), Christa Preuß und Bernd Bödecker wurden für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt. Foto: Röttgers

Kunstrasenplatz eingeweiht

Christ dankte in seinem Bericht dem Vorstand und konstatierte, dass das "Ehrenamt immer dünner" werde. In vielen Stunden Planung und Arbeit konnte der Verein sein Stadion umbauen und jetzt erstmalig auf dem neuen modernen Kunstrasenplatz spielen. Das rund 996.000 Euro teure Projekt sei die "finanziell größte Anstrengung der Vereinsgeschichte" gewesen, führte Geschäftsführer Espelage aus. Dank der finanziellen Unterstützung der Stadt Lohne, die sich nach der Sportförderrichtlinie mit 75 Prozent an den Kosten beteilige, sowie des Landessportbundes, Spenden der Bürgerstiftung und von Privatpersonen belaufe sich der vereinseigene Kreditrahmen auf "lediglich 50.000 Euro", stellte er fest.

Zweiter Vorsitzender Norbert Nuxoll berichtete seinen Mitgliedern von gesunden Vereinszahlen: Lediglich nur sieben Mitglieder seien 2020 ausgetreten. 1023 Mitglieder hielten ihrem Verein die Treue. Davon 773 in der größten Vereinsabteilung Fußball, 102 im Turnen, 71 Mitglieder im Volleyball, 55 im Bereich Badminton und 22 Tischtennisspieler.

Überblick über die kommenden Veranstaltungen

Christa Preuß, Bernd Bödecker und Andreas Fröhle erhielten die goldene Ehrennadel. Heiko Schnieders, Bernd Schwerter, Christoph Barkhoff und Kai Brunmayer wurden mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

Seinen Sportlerball will der Verein – falls es dann aufgrund der aktuellen Situation überhaupt möglich ist – im Dezember dieses Jahres feiern. Der Paul-Hülsmann-Cup werde hingegen Anfang 2022 nicht stattfinden können. Vom 14. bis 22. Juli 2022 führe das Jugendzeltlager nach Almke bei Wolfsburg, wie Jugendleiter Ralf Freude mitteilte. Ein großes Sport- und Familienfest plant der Verein für den 23./24. Juli 2022. Der Brockdorfer Volkslauf ist für den 29. Juli 2022 angesetzt.

Daumen hoch für Grün-Weiß Brockdorf: (von links) 3. Vorsitzender Thomas Böckenstette, 1. Vorsitzender Martin Sieverding, Jugendleiter Ralf Freude, Geschäftsführer Thomas Arkenau und 2. Vorsitzender Norbert Nuxoll. Foto: RöttgersDaumen hoch für Grün-Weiß Brockdorf: (von links) 3. Vorsitzender Thomas Böckenstette, 1. Vorsitzender Martin Sieverding, Jugendleiter Ralf Freude, Geschäftsführer Thomas Arkenau und 2. Vorsitzender Norbert Nuxoll. Foto: Röttgers

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Führungswechsel bei Grün-Weiß Brockdorf: Martin Sieverding ist neuer Vorsitzender - OM online