Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Führerschein gefälscht und zu viel geladen

Weil er offenbar zu viele Gerüstteile geladen hatte, hat die Autobahnpolizei am Freitagvormittag einen 24-jährigen Bremer LKW-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Gegen ihn läuft jetzt ein Strafverfahren.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Weiterfahrt untersagt: Die Polizei hat am Freitagvormittag einen 24-jährigen Bremer aus dem Verkehr gezogen.

Wie die Beamten berichten, war der junge Mann Richtung Osnabrück auf der A1 unterwegs. Er hatte auf seinem Laster Gerüstteile geladen – offenbar zu viele. Die Polizisten stoppten ihn an der Anschlussstelle Cloppenburg. 

Der Verdacht der Beamten, dass der LKW vollkommen überladen war, bestätigte sich kurze Zeit später. Auf dem Gelände eines Mischfutterproduzenten wurde das Fahrzeug gewogen. Das tatsächliche Gesamtgewicht auf der Waage: 10.080 Kilogramm. Das zulässige Gesamtgewicht: 7.500 Kilogramm.

Doch damit nicht genug: Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der Führerschein des 24-Jährigen gefälscht war. Gegen den Bremer läuft deshalb jetzt ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt, der Führerschein beschlagnahmt. Die Weiterfahrt konnte erst nach einer Umladung der Gerüstteile erfolgen.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Führerschein gefälscht und zu viel geladen - OM online