Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Friesoyther Messdiener genießen 10 Tage Urlaub und feiern mit Stock und Hut

Die über 100 Teilnehmer schlugen in Dinklage ihre Zelte auf, verbrachten dort eine spannende Zeit und verlegten das Schützenfest vor. Am Montag kehren sie in die Heimat zurück.

Artikel teilen:
Mädchen mit Stock und Hut: Das ginge beim echten Friesoyther Schützenfest noch nicht, aber die Messdiener machten es möglich. Foto: Wimberg

Mädchen mit Stock und Hut: Das ginge beim echten Friesoyther Schützenfest noch nicht, aber die Messdiener machten es möglich. Foto: Wimberg

"Wenn Tradition zum Kult wird": Unter dem Motto der Schützengilde feierten die Friesoyther St.-Marien-Messdiener schon mal Schützenfest in Dinklage. Mit Stock und Hut traten die Kompanien zum Umzug an und ließen ihr Königspaar hochleben.

Ein Dank geht an das heimische Offizierskorps, das den Urlaubern die Ausrüstung mit Lasergewehren zur Verfügung stellte. Mädchen, Jungen und das Betreuerteam waren aufgefordert, ins Schwarze zu treffen. In einem weiteren Programmpunkt konnten sie sich schließlich auf einem Zeltlagerplakat verewigen – sozusagen als überdimensionales Zeichen der Erinnerung.

Foto: WimbergFoto: Wimberg

"Wir sind richtig gut zusammengewachsen", freute sich Nele Bickschlag am Wochenende über die perfekte Stimmung bei den 45 Oberministranten. Viele neue Gesichter seien dabei gewesen, "alle waren motiviert und alle haben mit angepackt“, dankte die Lagerleiterin auch im Namen von Carolin Drees, mit der sie als Doppelspitze die Verantwortung während der 10-tägigen Tour trug.

Ebenfalls gut gelaunt waren die 60 Kinder, und sie erwartete nicht nur auf dem Gelände der Pfadfinder Spiel, Spaß und Abenteuer. So fanden sie die Fahrt in den Serengeti Park tierisch gut, Abkühlung gab es im Freibad. Ein Renner war auch das "Omi-Suchspiel" mit skurrilen Gestalten, die sich in der Stadt tummelten, in der zurzeit übrigens auch Schützenfest gefeiert wird.

Gute Stimmung: Lagerleiterin Nele Bickschlag mit Betreuer und Schützenfest-Fan Lukas Hanisch. Foto: WimbergGute Stimmung: Lagerleiterin Nele Bickschlag mit Betreuer und Schützenfest-Fan Lukas Hanisch. Foto: Wimberg

"Die Würde des Wimpels ist unantastbar“, heißt es in der Wimpelordnung. Er geriet zwar regelmäßig ins Visier potenzieller Diebe, darunter auch eine Bande, bestehend aus zahlreichen Eltern, doch alle Gangster und Gauner hatten das Nachsehen. "Chancenlos“, berichtete Carolin Drees mit Blick auf das Banner, das in luftiger Höhe hängen blieb.

Lecker das Essen: Mechthild Lüken hatte zwar nach 10 Jahren ihren Abschied angekündigt, aber die Messdiener dann doch nicht alleine ziehen lassen. Gemeinsam mit Müttern, die tageweise das Küchenteam unterstützten, brutzelte sie viele kulinarische Köstlichkeiten, wie Nudeln mit Bolognese als Klassiker und servierte auch jede Menge Obst und Gemüse. "Schmeckt alles super“, kommentierten Anneke Naber, (11), Leonie Rieger (10) und Nele Opilski (10), die zum ersten Mal die Koffer fürs Zeltlager gepackt hatten.

Heimweh war kein Thema, die abendlichen Runden am Lagerfeuer zählten zu "den schönsten Sachen" und im nächsten Jahr "fahren wir auf jeden Fall wieder mit".

Guten Hunger: Mütter wie Pia van de Lageweg (links) und Antje Winkler unterstützten das Küchenteam tageweise beim Kochen. Foto: WimbergGuten Hunger: Mütter wie Pia van de Lageweg (links) und Antje Winkler unterstützten das Küchenteam tageweise beim Kochen. Foto: Wimberg

Wettertechnisch blieben keine Wünsche offen: Von tropischer Hitze, Regen, Gewitter, Temperatursturz und am Ende wieder ein angenehmes Klima war alles dabei.

Blitz und Donner haben sich erneut für den Tag des Abschieds angekündigt. "Wir hoffen aber, dass wir gut durchkommen", verwies Carolin Drees auf die Rückreise am Montag (25. Juli) nach Friesoythe, wo die Gruppe mit Glockengeläut gegen 17 Uhr empfangen werden soll. 2 Wochen später feiern die Messdiener dann in der Heimatstadt ihr "richtiges" Schützenfest und wünschen sich dann traditionell ein "frohes Fest".

Kreativ: Die jungen Urlauber verewigen sich auf einem großen Zeltlagerplakat. Foto: WimbergKreativ: Die jungen Urlauber verewigen sich auf einem großen Zeltlagerplakat. Foto: Wimberg

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Friesoyther Messdiener genießen 10 Tage Urlaub und feiern mit Stock und Hut - OM online