Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Freizeitpark Vechta: Riesenschaukel Konga muss repariert werden

Ein knarrendes Geräusch lässt die Schausteller am Freitagmorgen bei einer Testfahrt aufhorchen. Nun tauschen sie ein Verschleißteil aus.

Artikel teilen:
Die Schausteller bauen ein Teil des Fahrgeschäfts "Konga" ab, um eine Kugel-Drehverbindung einzusetzen. Ab Samstagmittag soll es wieder rund gehen. Foto: Johann Meyer

Die Schausteller bauen ein Teil des Fahrgeschäfts "Konga" ab, um eine Kugel-Drehverbindung einzusetzen. Ab Samstagmittag soll es wieder rund gehen. Foto: Johann Meyer

Das Fahrgeschäft Konga im Freizeitpark auf dem Stoppelmarkt in Vechta ist am Freitagabend (20. August) teilweise abgebaut worden und wird über Nacht repariert. Bei einer Testfahrt der Attraktion war am Freitagmorgen ein knarrendes Geräusch festgestellt worden. Eine Kugel-Drehverbindung, ein Verschleißteil, musste getauscht werden. Am Freitag stand die Riesenschaukel deshalb still.

Das Ersatzteil wurde im Laufe des Freitags aus Holland herbeigeschafft. Währenddessen bauten die Schausteller das Fahrgeschäft teilweise ab, um den Tausch schnell über die Bühne bringen zu können. Mit Beginn des Freizeitpark-Betriebs am Samstag (21. August) um 14 Uhr soll Konga wieder einsatzbereit sein, hoffen die Betreiber.

Das Fahrgeschäft, das insbesondere bei jungen Leuten sehr beliebt ist, war aus Bahrain über Korea zum Stoppelmarkt verschifft worden. Wegen einer Verspätung des Schiffes konnte es erst am zweiten Wochenende im Freizeitpark starten. Die Riesenschaukel, die die Fahrgäste in bis zu 45 Meter Höhe befördert, erfreut sich großer Beliebtheit.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Freizeitpark Vechta: Riesenschaukel Konga muss repariert werden - OM online