Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Flüssige Sahne stoppt Verkehr auf A1

Ein Crash auf der Hansalinie bei Wildeshausen hat am späten Donnerstagabend für eine Vollsperrung  in Richtung Süden gesorgt. Die ist inzwischen wieder aufgehoben.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

1000 bis 2000 Liter flüssige Sahne haben sich am  Donnerstagabend um 22 Uhr über die A1  ergossen kurz hinter der Anschlussstelle Wildeshausen West auf der Spur in Richtung Süden.

Wie die Autobahnpolizei Ahlhorn mitteilt, war ein 30 Jahre alter Lkw-Fahrer aus Bremen mit seinem Laster auf den Sattelzug eines 35-jährigen Fahrers aus dem Landkreis Vechta aufgefahren. Dieser hatte flüssige Sahne geladen, die nach dem Zusammenstoß auslief. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.

Da der Unfall im Baustellenbereich passierte, vermutet die Polizei, dass der Bremer ein Bremsmanöver des vorausfahrenden Lkw-Fahrers zu spät sah.

Die Aufräumarbeiten nach dem Crash waren umfangreich. Die Fahrbahn Richtung Osnabrück musste für Stunden komplett gesperrt werden. Die Vollsperrung wurde laut Polizei am Freitagmorgen um 5.45 Uhr wieder aufgehoben.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Flüssige Sahne stoppt Verkehr auf A1 - OM online