Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Flucht gescheitert: Polizei zieht betrunkenen Molberger aus dem Verkehr

Als ein 38-Jähriger Autofahrer am Samstagabend eine Polizeistreife im "Tiefen Weg" sah, drückte er aufs Gaspedal. Allerdings kam er nicht weit.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa/Deck

Symbolfoto: dpa/Deck

Am Samstagabend (20.30 Uhr) hat die Polizei in Molbergen der Spritztour eines 38-Jährigen ein Ende gesetzt.

Die Beamten hielten den Autofahrer auf der Straße "Tiefer Weg" in Molbergen an. Doch von der Kontrolle schien der Molberger nicht sonderlich begeistert und drückte aufs Gaspedal. Allerdings kam er nicht weit. Die Polizisten konnten den Mann an der Peheimer Straße stellen.

Der Verdacht, dass sich der 38-Jährige betrunken ans Steuer gesetzt haben könnte, erhärtete sich nach einem Atemalkoholtest. Das Ergebnis: 2,38 Promille. Außerdem konnte er keinen Führerschein nachweisen. Gegen ihn laufen jetzt mehrere Strafverfahren.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Flucht gescheitert: Polizei zieht betrunkenen Molberger aus dem Verkehr - OM online